Projekt Beschreibung

Kitzbühel & Alpenraum | Ausgabe 12 | Herbst 2020

Ob Audi FIS Ski Weltcup oder Audi driving experience – im Wintersport-Paradies Kitzbühel bleiben keine Wünsche offen.

Superlative sind schnell zur Hand, wenn das Wort „Hahnenkammrennen“ fällt: „Hotspot des Wintersports“, „actionreichstes Wochenende im Weltcup“, „spektakulärste Abfahrt der Welt“. Auch heuer werden beim Audi FIS Ski Weltcup vom 22. bis 24. Jänner 2021 in Kitzbühel die Besten der Besten um die „Goldene Gams“ wetteifern und bei den Zuschauern für Spannung sorgen – sofern die Corona-Umstände es zulassen.

Besonderes Fahrvergnügen bei der Audi Driving Experience in Kitzbühel

Sport live ist einzigartig

Michael Huber, Präsident des berühmten Kitzbüheler Ski Clubs (K.S.C.), ist entspannt: „Flexibilität und Geduld sind jetzt die gefragtesten Tugenden.“ Bis zu 100.000 Zuschauer strömen jährlich zur Streif und zum Ganslernhang. Sind Rennen mit nur einigen tausend zugelassenen Fans überhaupt denkbar? Huber: „Natürlich. Die Emotion ist ein Teil des Ganzen, aber es bleibt in erster Linie Sport. Und der funktioniert, weil der Ausgang unbekannt ist.“ Das unterscheide den Sport maßgeblich von Film und Theater, „das Drehbuch wird im Sport immer live geschrieben. Das macht ihn einzigartig.“ Und es gibt das Fernsehen. Weltweit sehen 40 Millionen Menschen in über 100 Ländern live den Audi FIS Ski Weltcup in Kitzbühel. Durch die News-Verbreitung über Reuters und CNN erreicht Kitzbühel gar 500 Millionen. Die erstaunlichste Tatsache verrät ORF-Sport-Chefregisseur Michael Kögler: „Es gibt am Hahnenkamm-Wochenende kein Land der Erde, in dem nicht zumindest eine Sekunde von Kitzbühel zu sehen ist.“