Projekt Beschreibung

München | Ausgabe 47 | Frühling 2019

Eltern kennen das Dilemma: Die Kinder werden immer selbstständiger – und der Druck, als Heranwachsender ein Smartphone zu besitzen, immer höher. Das sorgt für ordentlich Zündstoff in den Familien. Auch Markus Reimer stand 2016 als Vater von drei schulpflichtigen Kindern vor der Frage, wie er seinen Kindern den Wunsch nach einem Kommunikationstool erfüllen konnte, ohne sie zu früh und unkontrolliert in die mediale Welt laufen zu lassen.

Nach langer und erfolgloser Suche entschied sich Markus Reimer, seine zwanzigjährige Erfahrung als Top-Manager und Spezialist im Bereich Software-Entwicklung zu nutzen, um gemeinsam mit einem 20-köpfigen Team und Mitgründer Stephan Hampel ein völlig neuartiges Konzept der Familienkommunikation zu entwerfen – eine smarte Kinderuhr mit Handyfunktion, die es Kindern und Eltern ermöglicht, in Kontakt zu stehen.

Familienmanager inklusive

„Alle Funktionen der Uhren werden von den Eltern – wir nennen Sie ‚Familienmanager‘ – über unsere Software-Plattform und die dazugehörigen Apps für iOS- und Android-Smartphones verwaltet“, erklären Reimer und Hampel.