Projekt Beschreibung

Kitzbühel & Alpenraum | Ausgabe 09 | Frühling 2019

Den Wert des heimischen Holzes macht die Firma Eham seit über 30 Jahren in edlem Interieur sichtbar und fühlbar. Ein in Zusammenarbeit mit dem Designer Felix Pöttinger installierter Outdoor-Pavillon war auch unter diesem Vorzeichen ein Forum für konstruktiven Dialog.

An einem der schönsten Orte Bayerns – unweit von Gut Kaltenbrunn, mit herrlichem Blick über den Tegernsee – präsentierte Eham gemeinsam mit dem Designer Felix Pöttinger den Pavillon „Blickwinkel“. „Als mit heimischem Qualitätsholz und der Region besonders verbundenes Unternehmen wollten wir mit ‚Blickwinkel‘ ein starkes Zeichen nach außen setzen“, sagt Dominik Eham.

Der Natur leidenschaftlich verbunden

„Die Forstwirtschaft leidet aktuell enorm unter den Sturmschäden im Zuge des Klimawandels. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Waldbesitzer, Sägewerke, Schreiner und Möbelbauer, sondern auch auf die Verbraucher und die Lebensräume der Menschen und Tiere“, erläutert Dominik Eham seine Motivation für dieses Projekt. „Felix Pöttinger war für uns der ideale Design-Partner, um dieses Thema mit der Installation ‚Blickwinkel‘ erlebbar zu machen.“ Mit ihm zusammen schuf Eham einen Ort, der Menschen zusammenbrachte, zum Diskurs anregte und verschiedene Perspektiven ermöglichte. Anlass für diese kreative Kollaboration war die MCBW – Munich Creative Business Week 2019.

Alles aus einer Hand

Bedingungslose Begeisterung und die Liebe zum Material, zur Perfektion und zum Detail sowie viel Neugier und Experimentierfreudigkeit sind die Grundlagen für die faszinierende Synergie aus Design und Handwerk auf höchstem Niveau, für die Eham bekannt ist. Sie macht das Unternehmen mit seinen 65 MitarbeiterInnen zum idealen Partner für den Innenausbau, für Innenarchitektur bis hin zur Gestaltung von Fassaden oder der Leitung eines gesamten Projektes. „Wir erfüllen das ganze Leistungsspektrum durch unsere Bereiche Innenarchitektur, Projektleitung sowie Fertigung und Montage – als ganzheitlicher Partner oder als Dienstleister in den Teilbereichen“, so Dominik Eham.

Dazu gehört ein Netzwerk von Handwerkspartnern, mit denen auch innovative Materialkombinationen von Holz mit Metall, mit Stein, Glas usw. unter der Regie von Eham realisiert werden. Und: Nicht selten entwirft Eham selbst neue Perspektiven und Trends. Denn offensichtlich ist die Freude am Entwickeln von Neuem integraler Bestandteil der Familien-DNA. Auch das schätzt ein internationaler Kundenstamm aus 40% gewerblichen und 60% privaten Klienten.

Tradition und Zeitgeist

Wer sich in von Eham gestalteten Räumen aufhält, dem fällt die Eleganz auf, mit der