Projekt Beschreibung

Der Airport Innsbruck hat ein neues Highlight für Passagiere. „Warten mit Stil“ ist das Motto in der neuen Tyrol Lounge. Moderne Ausstattung mit regionalen Akzenten und hochwertigem Design schaffen dort ein außergewöhnliches Ambiente. Besser kann man die Wartezeit bis zum Flug nicht nutzen. Streifzug Media sprach mit dem Stv. Flughafendirektor Prok. Mag. (FH) Patrick Dierich über „sein“ neues Schmuckstück.

Was sind die Highlights der Tyrol Business Lounge?

Am spektakulärsten ist mit Sicherheit der phänomenale Blick auf die Nordkette. Alleine der Ausblick aus den rund 5 m hohen Panoramafenstern auf das Vorfeld und die beeindruckende Bergkulisse ist sicher einzigartig für eine Business Lounge!

Wer ist für das Konzept und die Ausstattung der Lounge verantwortlich?

Das Konzept sowie die Innenarchitektur der Tyrol Business Lounge wurde von der Innsbrucker Innenarchitektin und Designerin Nina Müller entworfen. Das Motto lautete: „Urban design and alpine crafts“ – also urbane, zeitgenössische Gestaltung und alpine Handwerkskunst – und das hat sie perfekt umgesetzt! So wurden z.B. ausschließlich Steine und Hölzer aus Tirol verwendet, die der Lounge u.a. ihren besonderen Charakterer verleihen.

Wie wichtig ist die Lounge im Konzept des Airport Innsbruck für die Business- und VIP-Gäste?

Mit der Eröffnung der Lounge im Dezember 2017 können wir unseren Vielfliegern und Statuskunden nun endlich auch eine Business Lounge anbieten. Das hat am Flughafen auf alle Fälle gefehlt. Im Zuge der Errichtung der Lounge wurde zusätzlich noch eine Innsbruck VIP Lounge geschaffen, in der sich VIPs zurückziehen und so ungestört auf ihren Abflug warten können.

Wie wird die Tyrol Business Lounge von den Passagieren angenommen?

Ausgezeichnet und auch das Feedback unserer Gäste ist sensationell! Alleine im ersten Jahr (2018) konnten knapp 35.000 Gäste in der Lounge begrüßt werden. Diese Zahl hat all unsere Erwartungen übertroffen.

Besonders die unterschiedlichen Zonierungen in der Lounge – man kann räumlich etwas getrennt gut arbeiten und an anderer Stelle auch einfach den Blick auf das Vorfeld und die Bergkulisse genießen – werden von den Gästen sehr geschätzt. Die insgesamt wohnliche Atmosphäre bietet einfach ein „Lounge-Erlebnis“ der etwas anderen Art.

Welche besonders ausgefallenen Sonderwünsche gab es im Zusammenhang mit den von Ihnen angebotenen VIP-Services bereits?

Im Allgemeinen gibt es hier kaum Sonderwünsche. Natürlich wird z.B. bei Staatsgästen, die jetzt aktuell im Rahmen der Nord. Ski WM in Seefeld in Tirol zu Gast waren, ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit gelegt, aber außergewöhnliche Wünsche gibt es nur in den seltensten Fällen – und diese behandeln wir auf Wunsch unserer VIP-Gäste natürlich vertraulich.

Wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Tyrol Business Lounge!