Projektbeschreibung

München | Ausgabe 42 | Winter 2017

Black Badge ist für Menschen, die nach ihren eigenen Regeln spielen, sich über Konventionen hinwegsetzen. Motto: Play hard and change the world. Und Rolls-Royce wäre nicht die führende Luxusmarke der Welt, könnte sie nicht jederzeit eine maßgeschneiderte Antwort darauf finden. Das Ergebnis ist Black Badge. Dunkler, direkter und kraftvoller. Ein Lifestyle-Statement! Als Ghost, Wraith und jetzt auch als Dawn.

Alter Ego der neuen Kundengeneration

Eine Symbiose von Marke und Kunde, die sowohl das Aussehen als auch die Technik der Modelle Ghost, Wraith und Dawn substantiell verändert: „Black Badge ist ein neues, dauerhaftes Produktangebot, das für erfolgreiche Menschen maßgeschneidert wurde, die ein selbstbewusstes Lifestyle-Statement setzen möchten“, so Torsten Müller-Ötvös, CEO von Rolls-Royce Motor Cars.

„Zusammen mit unseren Kunden haben wir eine neue Definition von Luxus in puncto Stil und Ingenieurskunst geschaffen. Black Badge ist das Alter Ego der Rolls-Royce-Modelle Ghost, Wraith und Dawn: selbstbewusster, herausfordernder und kraftvoller. Giles Taylor, Director of Design erklärt: „Entstanden ist eine neue Facette von Rolls-Royce, die mit ästhetischer und technischer Substanz überzeugt. Black Badge besticht durch eine Vielfalt sorgfältig durchdachter Design-Elemente, die einen einzigartigen Stil prägen.“

Transformation einer Ikone

Die Spirit of Ecstasy Kühlerfigur streift nun stolz hochglänzend schwarz durch die Nacht. Das Doppel-R-Emblem erscheint jetzt in Silber auf Schwarz. Gleichzeitig sind mehrere Oberflächen schwarz verchromt. Auf die Straße übertragen wird die Kraft durch die neuen und einzigartigen zweiteiligen Carbonfaser-Aluminiumräder. Black Badge definiert auch eine neue Intensität der Farbe Schwarz: Die Farb- und Lackschichten, die das Schwarz der Modelle ausmachen, werden alle von Hand poliert. Das Ergebnis ist das tiefste und intensivste Schwarz, das je auf einem Serienfahrzeug zu sehen war. Gleichwohl steht es Rolls-Royce-Kunden frei, jede beliebige Farbe für ihren Black Badge zu wählen.

Neue Dimension des Luxus

Auch im Innenraum erfährt Luxus eine neue Dimension. Das Herzstück bildet die Armaturentafel aus Carbonfaser und Aluminium. Diese Werkstoffe wurden komplett neu interpretiert und zum innovativsten Luxuswerkstoff der Welt gemacht. Die Zeiger der neuen Black-Badge-Uhr auf der Armaturentafel besitzen orangefarbene Spitzen, während das Zifferblatt das Unendlichkeitssymbol zu Ehren des wagemutigen Geschwindigkeitsrekordhalters Malcolm Campbell ziert.

Höchste Ingenieurskunst, charaktervolle Technik

„Wir bauen bereits Automobile, die als die besten der Welt gepriesen werden“, erläutert Dr. Philip Koehn, Director of Engineering. „Es war von allerhöchster Bedeutung, den ästhetischen Auftritt und das Versprechen, das die Black-Badge-Modelle geben, mit außergewöhnlicher Technik zu untermauern.“ Beim Ghost Black Badge wurde das legendär-komfortable Dahingleiten für die Fondpassagiere uneingeschränkt bewahrt. Die Ingenieure verliehen seinem 6,6-Liter-Zwölfzylindermotors etwas mehr Biss: Die Motorleistung wurde um 40 PS (30 kW) auf 612 PS (450 kW) und das Drehmoment um 20 Nm (840Nm) gesteigert.

Der Wraith Black Badge war mit 632 PS (465 kW) schon immer der leistungsstärkste Rolls-Royce mit der höchsten Fahrerorientierung. Die Ingenieure verstanden es, auch seine Grenzen neu zu definieren.

Sie statteten dieses außergewöhnliche Coupé mit zusätzlichem Drehmoment (+50 Nm), überarbeiteter Luftfederung, neuen Antriebswellen und einem speziell abgestimmten Acht-Gang-Automatikgetriebe aus. Nie war ein Rolls-Royce fahrerorientierter, ohne dabei die Mühlelosigkeit des Dahingleitens zu vernachlässigen.

Das Cabriolet, der Dawn

Seit August diesen Jahres können Kunden neben dem Ghost und dem Wraith auch das Cabriolet, den Rolls-Royce Dawn als Black-Badge-Variante ordern. Der Dawn Black Badge verfügt nun über 601 PS (442 kW) und ein Drehmoment von 840 Nm.

Partner des Vertrauens in München

Seit nunmehr sieben Jahren ist Rolls-Royce Motor Cars München offizieller Rolls-Royce-Vertragshändler am Standort München. „Besondere Fahrzeuge verlangen nach besonderen Charakteren, die sie pflegen, vermarkten und betreuen. Die Mitarbeiter der Schmidt Premium Cars GmbH bilden ein exklusives, sehr erfahrenes Team, das über die Jahre hinweg durch den steigenden Absatz, die zunehmende Popularität der Marke und des Ausbau des Portfolios das Privileg hatte, stets zu wachsen“, erläutert Dealer Principal Dipl. Ing. Michael Schmidt. An den zwei Standorten in Baierbrunn und der Nymphenburger Straße in München arbeiten die Teams aus Service und Sales täglich mit viel Energie, Einsatz und einem Höchstmaß an Leidenschaft an der Mission des einstigen Firmengründers Sir Henry Royce – den Kunden stets den Superlativ, die Perfektion im Automobilwesen zu liefern.

Brand Manager Stefan Nagl und Daniel Linke dazu: „Sowohl seitens des Vertriebs als auch des Services ist es unser tägliches Bestreben, Ihnen das Höchstmaß an Qualität zu liefern, welches in den Genen unserer Produkte verwurzelt ist. Denn erst wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch.“ Beide sind Partner des Vertrauens, wenn es darum geht, selbst exklusivste Wünsche möglich zu machen.

Kontakt

Showroom
Rolls-Royce Motor Cars München
Schmidt Premium Cars GmbH
Nymphenburger Straße 4
D-80335 München
T +49 (0)89 45 22 418 0
F +49 (0)89 45 22 418 22
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 – 18:00 Uhr
Und nach telefonischer Vereinbarung