Das weiße Juwel

Eine Alster-Villa mit Flair - Harvestehuder Weg 48

  • Quelle: Hamburg Sotheby’s International Realty
Das weiße Juwel2017-11-14T08:21:48+00:00

Projektbeschreibung

Hamburg | Ausgabe 20 | Herbst 2017

Zeitloser Stil überdauert Jahrhunderte. Diese repräsentative Gründerzeitvilla ist das beste Beispiel dafür! Das im Neo-Renaissance-Stil erbaute Haus vereint atemberaubende Eleganz mit hanseatischem Understatement und besticht gleichzeitig durch mondäne Pracht und schlichte Schönheit. Der herrliche Blick auf die Alster, die idyllische und gleichzeitig zentrale Lage sowie die moderne Innenausstattung machen sie zu einem raren Schmuckstück.

Leben und arbeiten in privilegierter Lage

Die Gründerzeitvilla mit der Nummer 48 stammt aus dem Jahr 1883 und umfasst rund 1300 m² Wohnfläche. Sie liegt auf dem Alstervorland und wird von dem bekannten Hamburger Fluss und seinem See nur durch einen Fußgängerweg getrennt. Viele der ursprünglichen Elemente, wie z.B. filigrane Stuckarbeiten oder allegorische Malereien in der Beletage, konnten wieder zum Vorschein gebracht und denkmalgerecht instandgesetzt werden. Die Schönheit des traditionellen Hauses wurde um puristische Elemente der Moderne ergänzt: Ein Glaskubus sorgt für mehr Licht und Wohnfläche.

Liebe zum Detail – Exquisit in Szene gesetzt

Ein besonderes Highlight der Villa ist die wunderschöne, handgefertigte Glaskuppel. Normalerweise verfügen nur die prächtigsten öffentlichen Gebäude wie das Berliner Hotel Adlon oder die Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II über solch imposante Glaskuppeln – in Privathäusern sind sie äußerst selten zu finden. Diese verzaubert bei bestimmtem Lichteinfall den ganzen Raum.

Perfekte Raumaufteilung und eine repräsentative Beletage

Bodentiefe Terrassentüren in jedem Raum – im 350 m² großen Gartengeschoss orientiert sich alles nach draußen zum direkt an der Alster gelegenen, wunderschönen Garten und zur großzügigen Terrasse. Mit Holzfußboden und warmen Tönen wurde hier eine moderne Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Die zurzeit von einer renommierten Kanzlei genutzten Räume bezaubern durch ihre großzügige Weitläufigkeit, wundervolle Stuckelemente und beeindruckenden Wandschmuck, original erhaltene Kassettentüren und Fischgrät-Parkettboden. Die Räumlichkeiten wurden unter aufwändigsten Bedingungen denkmalgerecht renoviert; zugleich garantieren neueste Techniken und modernste Wohnstandards maximalen Komfort. Die zahlreichen großen Fenster sorgen für eine helle, lichtdurchflutete Wohn- und Arbeitsatmosphäre.

Charmantes Ambiente – Eindrucksvolle Büroräume und eleganter Wohntraum

Jedes Zimmer der Villa versprüht seinen ganz individuellen Charme. Lassen Sie sich z.B. in den Büroräumen der Beletage von den vielen unterschiedlichen Details verzaubern, die diese Villa so einzigartig machen: den originalen Holzvertäfelungen und Kassettendecken, den mehrflügeligen Fenstern, versteckten Erkern und Säulen, den Stuckelementen an Decken und Wänden. Die zurzeit von einer Kanzlei genutzten Räume können natürlich auch nach eigenem Geschmack als Wohnraum eingerichtet werden – die großzügigen Zimmer mit breiten, bodentiefen Fensterfronten des modernen Glaskubus und der traumhaften Aussicht auf die Alster laden dazu ein, mit modernen Wohnlandschaften und Designermöbeln in eine Luxus-Wohlfühloase verwandelt zu werden.

Alsterblick pur und ein grünes Paradies

Zum einzigartigen Gesamtkunstwerk wird die Alstervilla durch den modernen Glaskubus, der sich harmonisch in das Gesamtbild der Villa einfügt. Dieser erstreckt sich über zwei Etagen. Durch das luftige, elegante Design entsteht ganzjährig das Gefühl, unmittelbar am Wasser zu sitzen. Die puristische Anmutung durch die großzügige gläserne Fensterfront und die schlichten Betonsäulen korrespondiert als moderner Kontrast perfekt mit den historischen Stilelementen der Villa. Der dazugehörige wunderschöne Garten mit dem alten Baumbestand ist im klassischen Stil angelegt und besticht durch seine unmittelbare Nähe zur Alster – die Villa ist das einzige Privathaus am Harvestehuder Weg, das nicht durch eine Straße vom Wasser getrennt wird! Ein exquisites Schmuckstück auf der Südseite des Gartens ist das lichtdurchflutete, weiße Gartenhaus, das zum Beispiel als Sommer-Esszimmer, Gästehaus oder separates Büro genutzt werden kann.

Beeindruckende Fassade – Für die Ewigkeit

Bei der Fassadengestaltung geraten Historiker wie Architekten ins Schwärmen: Hochwertige Materialien und starkes Vollziegelmauerwerk kombiniert mit vielen künstlerischen Gestaltungselementen sind typisch für den Stil des Historismus, in dem die Gründerzeitvilla erbaut wurde. Da sich dieser auf mehrere Stil- und Kulturepochen der Vergangenheit bezieht, besticht auch die Fassade der Villa durch ihre variantenreiche Form- und Detailvielfalt und präsentiert sich repräsentativ-elegant mit beeindruckender Stuck- und Steinornamentik.

Daten

– 1883 erbaute Villa mit vier Geschossen
– Zwischen 1999 und 2001 vollständig saniert und instandgesetzt
– Gartengeschoss und Beletage als Büroflächen ausgewiesen
– Insgesamt vier Wohneinheiten inklusive Penthouse vorhanden
– Fünf Terrassen/Balkone mit Alsterblick
– Tiefgarage mit sieben Stellplätzen
– Fahrstuhl in alle Etagen
– Diverse Extras wie Mosaik-Glaskuppel
– Extravagantes Highlight: Glaskubus über zwei Etagen mit je rund 75 m² großen Räumlichkeiten mit Alsterpanoramablick
– Original Stilelemente wie Stuck, Kassettentüren und Fischgrät-Parkett
– Großer Gartenbereich mit Altbaumbestand
– Unverbaubarer Blick auf die Alster
– Großzügiger Gartenpavillon
– Wohnfläche gesamt: 1269 m² mit direktem Alsterzugang
– Grundstück: 2194 m²

Zum Maklerprofil
Hamburg Sotheby’s International Realty Logo

Kontakt

Hamburg Sotheby’s International Realty
Große Elbstraße 45
D-22767 Hamburg
hamburg@sothebysrealty.com
Tel.:+49 40 182 905 50
www.hamburg-sothebysrealty.de