Projektbeschreibung

München | Ausgabe 40 | Sommer 2017

Andächtig glitten seine Fingerkuppen über die Rillen im Holz der Skulptur. Es war die Silhouette einer Frau, schlank und hochgewachsen wie der alte Holzbalken, aus dem sie gefertigt war. Er strich vom detailreich geschnitzten Gesicht nach unten, wo die Holzstrukturen immer grober wurden, bis der scheinbar im Wind des Waldes wehende Rocksaum nahtlos in ein naturbelassenes Stück Holz überging. Pure Kunst. Nein, die Verschmelzung von Natur und Kunst. Keine Kopie, keine Massenware, sondern ein Unikat. Filigran und einzigartig. Irgendwo mitten im malerischen Grödnertal, über das sich majestätisch die Dolomiten erhoben, begannen die Ideen des Tischlermeisters Roland Pfeffer nur so zu sprudeln. Schon war sein Eifer geweckt, schon sein Enthusiasmus entbrannt, die in den Arbeiten des Südtiroler Künstlers gefundene Inspiration gemeinsam mit seinen eigenen Ideen in den nächsten Bauprojekten umzusetzen.

Vom Streben nach Inspiration

Um unablässig seine Ideenquelle zu speisen, sind Roland Pfeffer und seine Frau viel auf Reisen. Gemeinsam mit ihrem Team fahren sie zu Ausstellungen und Messen, nach Mailand und Köln etwa, um sich über Trends, das Handwerk selbst und neueste Techniken für die Holzverarbeitung zu informieren – einige dieser Verfahren bauen sie aus, manche entwickeln sie sogar selbst. Sie halten Augen und Ohren offen, stets darauf bedacht, alles einzufangen, all jenem nachzugehen, wo es neue Ideen zu entdecken gilt. Sie besuchen sowohl Museen als auch Hotels und Gebäude, die nach neuesten Trends gebaut wurden. Sie lassen Kunst und Architektur gleichermaßen auf sich wirken. Ein unermüdliches Streben nach Inspiration. Ein unstillbarer Durst nach Weiterentwicklung und -bildung. Sich nie auf den Lorbeeren auszuruhen. Zu sammeln, immer weiter und weiter. Mit der Kamera jede Idee einzufangen. Allen voran spannende Details – denn einzelne, wertvolle Feinheiten liefern Roland Pfeffer und seinen Mitarbeitern manchmal genügend Inspiration, um ein neues Hausprojekt planen zu können.

Handverlesene Grundstücke

Roland Pfeffer nennt seine Projekte liebevoll „Wohlfühl-Häuser“ – ein Name, der sich schon beim Betreten der fertig eingerichteten Gebäude bewahrheitet. Sie fühlen sich sofort wie jenes Zuhause an, das man bisher noch nicht kannte. Drei Häuser hat Roland Pfeffer in Kitzbühel und Reith bereits geplant, gebaut und binnen kurzer Zeit verkauft. Das Geheimnis für seinen Erfolg? Die Erklärung für die bestechend wohlige Atmosphäre, die den Häusern innewohnt? Es ist wohl die Sorgsamkeit, die sich durch jedes Projekt wie ein roter Faden zieht. Neben der sorgfältigen Einarbeitung seines Ideenschatzes und seiner Erfahrung wird so auch jedes neue Grundstück, auf dem eines der Wohlfühl-Häuser entstehen soll, handverlesen. Dafür braucht der Tischlermeister vor allem eines: Zeit. Er besucht die Grundstücke, ist über mehrere Tage oft stundenlang dort, um den Verlauf der Sonne zu verfolgen, zu beobachten, was sich zu welcher Tageszeit ereignet und ob sich womöglich störende Elemente offenbaren könnten. Er will alles erkunden, alles ausschließen können. Er möchte, dass jeder Bauplatz perfekt ist.

In Gedanken bewohnen

Hat das Grundstück Roland Pfeffers kritische Prüfung bestanden, setzt sich die Sorgfältigkeit in der Planung fort. Pfeffers Methode ist dabei denkbar unkonventionell: Er und sein Team bewohnen das noch zu bauende Haus in Gedanken, versetzen sich ganz genau in dieses imaginäre Wohlfühl-Haus hinein, erleben den Alltag darin, achten auf jedes Detail. Sie versuchen zu erspüren, welche Bedürfnisse und Wünsche das Haus erfüllen soll, und malen sich aus, wer hier wohnen könnte. In ihren Gedanken erwacht das Projekt so nach und nach zum Leben, nimmt Form an und wird immer konkreter. Gemeinsam feilen sie zuerst die Ideen aus, um sie dann umzusetzen.

Das nächste Wohlfühl-Haus

Roland Pfeffer war schon immer ein besonders leidenschaftlicher Tischler. Mit seinen begehrten Wohlfühl-Häusern hat der Ideensammler nun einen weiteren Weg zur Selbstverwirklichung gefunden. Eine Selbstverwirklichung, die gleichzeitig Wohnträume für andere Menschen wahr werden lässt. Sein außergewöhnliches, von Sorgfalt geprägtes Konzept funktioniert: Anfang April erfolgte der Spatenstich für ein weiteres Wohlfühl-Haus der Marke Pfeffer.

Kontakt

Tischlerei & Wohndesign Roland Pfeffer GmbH
Kaiserstraße 53
A-6370 Reith bei Kitzbühel
T +43 (0)5356 72064
tischlerei@der-pfeffer.com
www.der-pfeffer.com