Projektbeschreibung

Kitzbühel & Alpenraum | AUSGABE 05 | HERBST 2016

Die Innovationen von Holzbau Unterrainer sorgen immer wieder für Aufsehen. Technisch, ästhetisch und architektonisch. „Augenöffner“ mit hohem Wellness-Faktor und viel Mehr-Wert für Architekten, Tourismus- und Privat-Bauherren.

 

Wenn der Osttiroler Zimmermeister Leonhard Unterrainer arbeitet, biegen sich die Balken. Die 14 Meter lange Fertigungs-Maschine dafür entwickelte er selbst als Erster. Sie ist weltweit wohl einmalig und ermöglicht auch große, gekrümmte Holz-Bauelemente. Kein Wunder, wenn deshalb selbst aus London Anfragen für Großprojekte mit Holzgewölbedecken aus „Radiusholz“ kommen, Fach-Delegationen sogar aus Japan angereist kommen um diese Technik kennenzulernen, oder das eigene Firmengebäude mit dem Tiroler Holzbaupreis 2015 ausgezeichnet wurde.

 

Überhaupt: Architekten sind begeistert. Denn wenn Sie Holzbau Unterrainer vor „unlösbare“ Aufgaben stellen, läuft der Chef zu Höchstform auf. Wenn es dafür noch keine Maschinen gibt entwickelt und baut er sie eben selbst. Dann kann es schon mal „passieren“, dass auch komplizierte Holzbohrungen dank seiner Erfindungen statt Stunden nur Minuten brauchen. Dafür gibt es in der Firma einen eigenen Maschinenbau-Raum.

 

Ein Universal-Genie? Leonhard … Leonardo? … Nomen est Omen möchte man meinen, zumal der Osttiroler im Massivholzbau immer wieder spektakuläre, innovative Produkte auflegt und in meisterlicher Qualität umsetzt.

 

Beispiel 1:

Ein „Ufogel“ steht im Walde …

Bauherren von Chalet-Dörfern, Manager von Hotel- und Wellness-Resorts, aber auch private Bauherren, die in einem absolut originellen, gesunden und harmonischen Eigenheim oder Ferienhaus leben wollen, sollten ins Grübeln kommen: Warum sich mit Standardlösungen im austauschbaren „Alpinen Stil“ zufrieden geben, wenn man statt dessen originell, authentisch, hochwertig und innovativ bauen und damit in jeder Hinsicht Mehr-Wert lukrieren und erleben kann.

 

Denn: Wer hätte gedacht, dass „man“ ein Haus bauen kann, das absolut futuristisch wirkt, das komplett aus heimischen Hölzern besteht sowie Gästen und Bewohnern eine Naturnähe bietet, die einmalig und absolut alpin-authentisch ist? Die Musterhäuser von Leonhard Unterrainers „Ufogel“-Haus (Architekturbüro Jungmann, Lienz) sind ein spektakulärer Publikumsrenner und restlos ausgebucht. Weit mehr als ein „Marketing-Gag“ … Warum also nicht ein Chaletdorf mit dieser innovativen Architektur bereichern oder eine wirklich unique Rezeption als „Ufogel“ errichten?

 

Für „Ufogel“-Bewohner ist zweierlei immer gegenwärtig: das Holz und der Himmel. Ein

großes Panoramafenster holt die Landschaft in das zweigeschossige Gebäude und vermittelt das Gefühl, man befände sich noch im Freien. Die obere Etage bietet durch geschickte Raumteilung perfekte Rückzugsmöglichkeiten und wohlige Geborgenheit. Unter dem gebogenen Holzdach schläft man gut und kehrt an den Ursprung des Wohnens zurück. Live kann man das „Ufogel“ z.B. im Osttiroler Nussdorf-Debant erleben. www.ufogel.at

 

Beispiel 2:

Runde Sache, höchster Wohlfühlfaktor

„Runde Sachen“ sind Unterrainer-Spezialität. Auch bei der neuen Sauna wurden nur beste heimische Hölzer (Lärche außen, Fichte und duftende Zirbe innen) mit viel Liebe zum Detail verarbeitet. Sie ist an keinen Standort gebunden. Wer also keinen Platz hat, diese Sauna im Haus unterzubringen, kann sie sich einfach in den Garten stellen. Das runde Design sorgt für kuscheliges Höhlen-Wohlgefühl und vermittelt Geborgenheit. Die runde Glasfront ermöglicht ungestörten Ausblick auf die Landschaft. Ein Entertainment-System ist integriert. Das Farbenspiel der LED-Beleuchtung stimuliert und entspannt sanft und folgt dem asiatischen Chakren-Lichtkreis.

 

Weitere Beispiele würden den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Am besten erlebt man „Leonardo“ Unterrainer und seine neuen Konzepte live. Welche Herausforderung haben Sie für ihn?

 

Holzbau Unterrainer GmbH

A – 9951 Ainet/Osttirol

T: +43 (0)4853 52460

M: +43 (0)676 33 66 267

office@holzbau-unterrainer.at

www.holzbau-unterrainer.at