Projekt Beschreibung

Caproni, moto Capriolo75, 1955, Privatsammlung, Foto Anna Maconi

Design from the Alps – 100 Jahre Design aus dem Herzen der Alpen – ist ein Projekt von Kunst Meran/Merano Arte in Zusammenarbeit mit NABA (Nuova Accademia di Belle Arti) und unibz (Freie Universität Bozen). Die Ausstellung im Haus der Sparkasse in Meran findet vom 11.10.2019 bis 12.01.2020 statt. Eröffnung: 10.10.2019.

Caproni, moto Capriolo75, 1955, Privatsammlung, Foto Anna Maconi

Die erste systematische Meraner Werkschau über Design, Produktion und Kultur in der Alpen- und Europaregion Südtirol-Tirol-Trentino überhaupt spannt den Bogen von 1920 bis 2020. Ein Spezialisten-Team stellte anhand akribischer Vor-Ort-Recherchen eine faszinierende Vielfalt an Gegenständen und Produkten zusammen: Einrichtungsgegenstände, technische Werkzeuge, Verpackungen für Lebensmittel, Spielzeug, Modelle aus Luftfahrt-, Automobil- und Motorradindustrie, typisch (hoch-)alpine Produkte wie Sportausrüstungen, Seilbahnsysteme, Schneeanlagen u.v.m.

Interdisziplinäre Kooperation

Die Design-Objekte der von Claudio Larcher, Massimo Martignoni, Ursula Schnitzer kuratierten Ausstellung werden in einem extra angelegten Rundgang im Meraner Haus der Sparkasse, Lauben 163, präsentiert. Design from the Alps präsentiert – begleitet von einem dreisprachigen Katalog – die Arbeiten berühmter und unbekannter Designer, zeigt Konzepte der Vergangenheit ebenso wie Zukunftsvisionen und stellt bekannte Werke solchen gegenüber, die lange vergessen waren. Beteiligt an dem interdisziplinären Projekt waren Kunst Meran/Meran Arte, NABA (Nuova Accademia di Belle Arti) und die Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen (unibz).

Caproni, moto Capriolo75, 1955, Privatsammlung, Foto Anna Maconi

Das Design einer dynamischen Europaregion

Alles in allem eine Werkschau, die der Wertigkeit der Produktion und Kultur des modernen Designs in der dynamischen Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino im Laufe von 100 Jahren gerecht werden soll. Und der besonderen Bedeutung dieser Alpenregion als Kulturraum zwischen München und Venedig, Wien und Mailand. In diesem Spannungsfeld – und dank erstaunlicher Offenheit gegenüber den fortschrittlichsten Strömungen der Moderne – entstand und besteht hier quasi ein Labor für z.T. verblüffende Innovationen. Der reich illustrierte Katalog wurde wie die Ausstellung von Antonio Benincasa konzipiert. Er spürt den zahlreichen Protagonisten nach und lässt tief in die vielfältige Welt des Designs dieser Region im Herzen Europas blicken.

Fernrohr Habicht SL, Werner Hölbl, Swarovski Optik, 1992 © Swarovski Corporate Archive

Historischer Überblick:

1920 bis 1945: Das Verklingen der Secession und das Aufleben einer neuen, experimentierfreudigen Haltung, die teils von der Programmatik des Secondo Futurismo – mit Fortunato Depero als Pionierfigur – angeregt war, teils an die neuen modernen Tendenzen anknüpfte, die das deutsche Bauhaus und der italienische Razionalismo verbreiteten.

Die Zeit nach 1945: Effiziente, diversifizierte Umsetzungsstrategien, die den regionalen Besonderheiten des Wirtschaftswunders Rechnung trugen – vor allem in den Sektoren Nahrungsmittelproduktion, Mechanik und Transport.

Ab den 1960er- und 70er-Jahren: Austausch und Gegenüberstellung als bevorzugte Ausrichtung. Verschiedene Designer orientierten sich an den Innovationen und Kreationen der großen europäischen Design-Zentren. Die Gegenwart lebt von geschärften Visionen und der Wiederentdeckung örtlicher Traditionen als fruchtbares, belebendes Element.

Pure luxury Spa collection: single washbasin, Nina Mair, Tischlerei Gabriel Forcher, 2014. Foto Peter Philipp

1.10.2019

Design from the Alps 1920 – 2020, 11.10.2019 – 12.01.2020
Kunst Meran im Haus der Sparkasse
Lauben 163
I-39012 Meran
T +39 (0)473 212643
info@kunstmeranoarte.org
www.kunstmeranoarte.org

Mehr zum Thema Kunst & Kultur