Projektbeschreibung

Wien | AUSGABE 18 | WINTER 2016

Der zweite internationale Gaggenau-Sommelier-Award fand 2016 in Wien statt. Vielversprechende Nachwuchstalente gaben dabei ihr Bestes, um Gaggenau-Sommelier des Jahres und Kultur-Botschafter der Marke zu werden.

Der Gaggenau-Sommelier-Award ist der weltweit erste Wettbewerb für Sommeliers, der zusätzlich zur professionellen Kompetenz auch den Anspruch der Kandidaten an Aufgaben und Pflichten eines Sommeliers bewertet. Er wurde 2014 im Markenzentrum in Lipsheim im Elsass ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt des diesjährigen zweitägigen Wettbewerbs in Wien standen Fragen zu Wein und Kaffee, eine Blindverkostung sowie eine von jedem Sommelier individuell zusammengestellte Weinbegleitung zu einem Fünf-Gänge-Menü. Schon zuvor mussten die Kandidaten Tansy Zhao (China), Marc Almert (Deutschland), Aristotelis Sklavenitis (Griechenland), Benjamin Robinson (Großbritannien) und Norbert Dudzinski (Polen) ihre Expertise im Auswahlverfahren oder in einem nationalen Sommelier-Wettbewerb unter Beweis stellen.

Die Expertenjury wurde zum zweiten Mal von Annemarie Foidl, der Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbandes, zusammengestellt. Sven Schnee, Leiter und Stratege der Marke Gaggenau und ebenfalls Mitglied der hochkarätigen Jury, erklärt: „Wir möchten das Wissen um die Wein- und Kaffeekultur stärker ins Bewusstsein bringen. Für höchste kulinarische Erlebnisse gehört die Kunst der Weinbegleitung einfach dazu. Mit der Auslobung des Sommelier-Awards rücken wir den Beruf des Sommeliers stärker in den Fokus. Wir verstehen das als Teil der kulturellen Gaggenau-Markenidentität.“

www.gaggenau.at
Instagram: @gaggenauofficial
Pinterest: gaggenau_
Vimeo: gaggenauofficial

Zum Firmenprofil