Projektbeschreibung

München | Ausgabe 41 | Herbst 2017

Wenn vom 21. bis 29. Oktober 2017 die 96. Kunst & Antiquitäten München ihre Tore zum Staunen und Entdecken öffnet, dürfen sich alle, die in die Welt der Kunstobjekte eintauchen möchten, auf hochkarätige Tage voller Kunstgenuss freuen.

Messeleiter Andreas Ramer gelang dieses Mal eine besonders breitgefächerte Zusammenstellung an Händlern und Ausstellern. Neben einer breiten Auswahl an europäischer Kunst präsentiert die 96. Kunst & Antiquitäten München auch Asiatika vom Nahen Osten bis nach Japan, Einrichtungs-Gegenstände vom Biedermeier bis zu modernen Design-Klassikern sowie alpenländische Volkskunst. „Die Lust an schönen alten Dingen und Originalen hat mich schon immer begleitet”, so Ramer. „Daher möchte ich diejenigen zur Kunst & Antiquitäten München einladen, die sich für Außergewöhnliches und Ästhetisches interessieren, ob nun professionell als Sammler oder ganz privat.”

Denn obwohl sich auf der 96. Kunst & Antiquitäten München insbesondere in der Vielfalt an Gemälden Stücke von musealer Qualität finden – im Herbst beispielweise erstmals vertreten durch die Altmeister-Galerie Dr. Maria Galen, die mit „Blumenkranz mit Büste” einen echten Brueghel vorstellt – gibt es für Design-Liebhaber auch vielfältige Einrichtungs- und Schmuckstücke zu erwerben.

Schöner wohnen mit Kunstobjekten

„Die Kunst & Antiquitäten München ist sicherlich die größte Veranstaltung ihrer Art in Deutschland und die mit dem breitesten Angebot. Bei uns gibt es nicht nur Sammlerobjekte in musealer Qualität, sondern eben auch Antiquitäten, die man in den Alltag integrieren kann – Gebrauchsobjekte für die Wohnung wie beispielsweise Silberbesteck und Möbel, das muss kein Widerspruch sein”, betont Andreas Ramer. Erwähnenswert ist auch der Zuwachs an Galeristen, die sich der alpenländischen Volkskunst verschreiben. Hier stellen Händler wie Ludwig Wimberger (Linz) oder Walter Moskat (Vorarlberg) über die Landesgrenzen hinweg Raritäten aus dem gemeinsamen Kulturraum aus. Der Herbst in München verspricht nach Andreas Ramer ein wahres Highlight für Freunde von Antiquitäten und Kunstobjekten zu werden: „Ob nun exklusiver Tigerteppich, stilvolle Designermöbel oder elegante Vintage-Armbanduhr. Bei uns ist eigentlich für jeden etwas dabei.”

Veranstaltungsort

Postpalast an der Hackerbrücke
Wredestraße 10
D-80335 München
www.kunst-antiquitaeten.de