Projektbeschreibung

Hamburg | Ausgabe 22 | Winter 2018

Fotografie als Kunstform löst Gefühle aus, nimmt die Stimmung gefangen oder fasziniert mit Motiven, die zum Reflektieren inspirieren. Was auch immer es ist: Es sind die eigenen Interpretationen, die sie so besonders und einzigartig für jede/n Einzelne/n machen. Corte von Roger Weber und Stefanie Faghani macht ästhetische Fotokunst abseits des „Mainstreams“ auf Top-Niveau und in Galerie-Qualität zugänglich – mit limitierten, handsignierten Kleinauflagen und Echtheitszertifikat.

Wie ist Corte entstanden?

Vor etwa zehn Jahren lernten sich die beiden kennen, als Stefanie für ein großes deutsches Unternehmen auf der Suche nach einem Fotografen war und mit Roger und seinem cineastischen Bildstil genau den richtigen gefunden hatte. Roger stellte zu diesem Zeitpunkt bereits regelmäßig auf dem jährlichen Festival für Modefotografie in Cannes seine Werke aus und war Mitbegründer der Photo Gallery CU1 in Miami/Florida. Irgendwann reifte bei den beiden die Idee, ein Forum für moderne Fotokunst zu schaffen. Aus dieser Vision entstand schließlich Corte – ein Unternehmen, das sich von den gängigen Fotoanbietern abhebt und durch individuelle Beratung im Wohnraum seinesgleichen sucht. Der Startschuss fiel Ende 2017, und seitdem erlebt das Unternehmen immer mehr Aufwind. Ein Konzept, bei dem sich beide optimal ergänzen: er der Kreative, sie die Partnerin für Vertrieb und Marketing.

Was ist das Besondere an Corte?

„Unsere Fotokunst richtet sich an Menschen, die schönes Design und besondere Innenausstattung lieben, an junge Sammler und auch an Unternehmen mit repräsentativen Geschäftsräumen, Hotels oder Innenarchitekten, die Fotokunst als inspirierende Dekorationsobjekte ansehen“, erläutert Stefanie Faghani und ergänzt: „Was immer den Kunden gefällt, sie persönlich anspricht oder berührt, sie darin versinken lässt – sobald ein Bild ihre besondere Aufmerksamkeit gewonnen hat, sind sie mittendrin im Kunstgeschehen. Indem über Inhalt und Wirkung einer bestimmten Fotografie reflektiert wird, sie sich persönliche Gedanken machen, lernen sie Kunst von ihrer wichtigsten Seite kennen – der subjektiven!“

Damit haben die Gründer von Corte ein Forum geschaffen, das Ästhetik und Individualität vereint. Die Aufnahmen von Roger Weber – auch inspiriert durch die Malerei von Edward Hopper – unterstreichen zusätzlich den einzigartigen Fotostil von Roger Weber und somit sein Markenzeichen: den Moment festzuhalten, der mit dem Spektrum von Licht, Position und Gestalt spielt. Dabei geht es um das Erzeugen von Emotionen, die über die reine Schönheit hinausgehen. Betrachter werden in den Bann seiner Fotografie gezogen.

Einzigartig und individuell

Die Nähe zum Kunden ist das oberste Ziel: Individuelle, persönliche Beratung bis hin zur Konzepterstellung ist einer der zentralen Kernpunkte von Corte. Das Eingehen auf Kunden und ihm dabei Beratung und Hilfestellung für den jeweiligen Lebensraum zu geben. Das ist – sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen – eine der Stärken von Roger und Stefanie. „Unsere Mission ist, dass die Kunden in die Fotokunst eintauchen, immer wieder Neues entdecken, sich davon inspirieren und begeistern lassen“, sagt Roger Weber.

Für Top-Qualität sorgt dabei die exklusive Zusammenarbeit mit einer Fine-Art-Bild-Manufaktur in München, die hochwertige Drucke auf den besten Materialien mit neuester Technik verbindet und mit ebenso viel Liebe zum Detail arbeitet, wie es der Anspruch der Gründer von Corte ist. Aufgrund des Erfolges von Corte sind für 2019 Pop-up-Showrooms in Hamburg und München geplant.

Stefanie Faghani war jahrelang erfolgreich in Führungspositionen im Marketing und Vertrieb verschiedener Branchen und Städte – immer sehr dicht an Fotografie und Film. Eine ihrer großen Leidenschaften: Sinn für Design, Fotografie und Kunst.

Roger Weber – geboren und aufgewachsen in München – entdeckte bereits sehr früh die Kraft und Magie der Fotografie. Heute gehört er zu den angesagtesten Fotografen auf seinem Gebiet und pendelt zwischen Paris und München.

Bisherige Erfolge und Referenzen u.a.:

– Ausstattung Hotel Roomers Munich mit vielen Werken – sowohl in der Lobby als auch im Spa und in den großen Suiten
– Ausstellung auf Einladung der Allianz Kunstsammlung im Headquarter
– Kooperation mit hochwertigen Möbel- und Küchenausstattern
– Partnerschaften mit Interior-Designern
– Großer Vernissage-Abend und vier-monatige exklusive Ausstattung des französischen Restaurants „Les Cuisiniers“ in München
– Private Sammler für ihre jeweiligen Wohnbereiche

Kontakt

Corte.Gallery
Stefanie Faghani
T +49 (0)172 7517659
info@corte.gallery
www.corte.gallery