Projektbeschreibung

Hamburg | Ausgabe 22 | Winter 2018

Bei Naturholzböden von TRAPA werden keine Beizen und Lacke verwendet. Die Farben stammen aus den natürlichen Inhaltsstoffen des Holzes selbst und: Die für TRAPA typische, feine Abstimmung zwischen Dielen-, Wand-, Decken- und Massivmöbel-Elementen resultiert in elegant-exquisiten, sinnlich erlebbaren Harmonien.

„Wer mit Holz arbeitet, muss langfristig denken – ein starker Kontrast zu unserer schnelllebigen Zeit. Aber genau darin liegt die Stärke des Naturmaterials Holz. Wir bei TRAPA haben es uns zur Aufgabe gemacht, die hervorragenden Eigenschaften dieses besten natürlichen Baustoffes der Welt für den Menschen in seinem Wohnraum sinnlich erlebbar zu machen“, erläutert Hermann Hörndler, Geschäftsführer und Eigentümer des im oberösterreichischen Salzkammergut angesiedelten Unternehmens.

Atmendes Holz, besseres Raumklima

Wenn Holz frei atmen kann, entsteht eine natürliche Basis für gesundes Raumklima. Holz-Elemente von TRAPA verfeinern und optimieren die Eigenschaften von Naturholz. Es kommen keine Lacke und Beizen zum Einsatz. Farben stammen allein aus den Inhaltsstoffen des Holzes. Das Ergebnis ist sinnliche Harmonie mit Natur-Material, das extrem widerstandsfähig ist und gleichzeitig mit außergewöhnlicher Flexibilität, Optik und Haptik bei Dielenböden, Wänden, Decken ebenso wie bei Massivmöbeln fasziniert. Design-Klassik, die neue Dimensionen in puncto Eleganz, Wertbeständigkeit und natürliche Ausstrahlung über Generationen hinweg öffnet. Meisterhaft konzipiert und verarbeitet von 60 Mitarbeitern in den Werkstätten in St. Veit an der Glan und Traunkirchen – Spitzenqualität „Made in Austria“.

Geseifte Naturholzböden

Das Seifen ist die natürlichste und älteste Art, Holzböden zu behandeln und zu pflegen. Geseifte Böden sind etwas für wahre Puristen: Sie vermitteln eine dem rohen Holz sehr nahe kommende Anmutung und bieten so einen sinnlichen, unmittelbaren Zugang zu diesem Naturmaterial. Von geölten Holzoberflächen unterscheiden sich geseifte insofern, als sie von Beginn an „Patina“ ansetzen und damit den Charme von schönen, natürlichen Böden ausstrahlen. Die Böden werden im TRAPA-Werk dreimal mit einer eigens entwickelten – hauptsächlich aus Soja- und Kokosfetten bestehenden – pH-neutralen Seife behandelt. Die Methode des Seifens macht Holzböden extrem widerstandsfähig und pflegeleicht. So wie bei geölten Böden bleiben alle guten Eigenschaften des Holzes erhalten. Geseifte Böden sind nicht nur die bevorzugte Wahl von Menschen, die eine ganz besondere Nähe zum Naturmaterial Holz suchen. Sie eignen sich auch für Hotels, Boutiquen und Geschäftslokale, die Natürlichkeit, hohe Wertigkeit und Authentizität ausstrahlen sollen.

Lichtstabilisierte Oberflächen

So wie die Farben der TRAPA-Böden entsteht auch deren Lichtstabilität ausschließlich durch Nutzung von natürlichen, holzeigenen Inhaltsstoffen. Um dauerhafte Lichtbeständigkeit zu erreichen, werden etwa dunkle Eiche-Böden zuerst einer Wärmedruckbehandlung unterzogen, die den Holzzucker karamellisieren lässt, und durchlaufen dann ein pH-verändertes Wasserbad: Dieses löst im Holz eine natürliche Eisengerbstoffreaktion aus, was die dunkle Eiche auch bei dauerhafter UV-Lichteinwirkung vor dem Ausbleichen bewahrt. Das funktioniert allerdings nur mit dem – von TRAPA für seine Eichen-Böden verarbeiteten – Holz von Traubeneichen aus dem Elsass. Andere Eichen-Sorten weisen eine unregelmäßige Tanninverteilung im Holz auf, weshalb die für die Lichtstabilität essenzielle Eisengerbstoffreaktion ungleichmäßig ablaufen würde. TRAPA beschäftigt sich intensiv mit der Lichtstabilität von Holzböden und löst dieses Problem auf natürlichem Weg – aus der Tiefe des Holzes heraus.

Viel Glas, viel Sonne

Da modernes Bauen immer größere Glasflächen – und damit immer mehr UV-Licht-Einstrahlung – mit sich bringt, stellt die Oberflächenbehandlung der Naturholzböden für TRAPA die größte Herausforderung dar. Da aus Prinzip keine Beizen, Wachse, UV-Öle und Lacke eingesetzt werden, um die guten Eigenschaften des Holzes zu bewahren, forscht und entwickelt das Unternehmen aus dem Salzkammergut ständig im Bereich der natürlichen Holzbehandlung. So etwa werden bei TRAPA extrem dunkle, graue und weiße Oberflächen, die zum Ausbleichen und Vergilben neigen, durch ein zusätzliches Laugverfahren dauerhaft lichtstabilisiert.

Die TRAPA-Welt am Traunsee

Wenn Inspiration auf höchste Ansprüche bei Material und Verarbeitung trifft: Bei TRAPA entstehen daraus exquisite Böden, Möbel und flexible Wandlösungen aus Naturholz, die in ihrer harmonischen Abstimmung neue Maßstäbe setzen. In der TRAPA-Welt in Traunkirchen kann man dies mit allen Sinnen erleben: eine mit bester fachkundiger Beratung begleitete, inspirierende Schauwelt für Bauherren, Architekten und Innenarchitekten. Ein „Must-see“ für Liebhaber zeitloser, natürlicher und wertbeständiger Design- und Handwerksqualität auf höchstem Niveau.

KONTAKT

TRAPA GmbH
Uferstraße 23
A-4801 Traunkirchen
T +43 (0)7617 32270
info@trapa.at
www.trapa.at

Zum Firmenprofil