Projekt Beschreibung

KITZBÜHEL | AUSGABE 42 | Winter 2017

Der Weyerhof wurde bereits 1130 urkundlich erwähnt. Er liegt in unmittelbarer Nähe des Habachtals, dem einzigen Smaragdvorkommen Europas, mit einmaligem Blick auf den „Habachkees“. Seit 1832 sorgen die Generationen der Familie Meilinger dafür, dass der Erbhof in puncto Tradition, Authentizität, Komfort und Qualität weit und breit seinesgleichen sucht – und damit gerade heutzutage „moderner“ ist denn je.

„Herzblut“ und „Leidenschaft“ sind heutzutage Begriffe, die fast inflationär verwendet werden, ebenso wie „authentisch“. Oft handelt es sich dabei um Public Relations für eine weitere „urig-rustikale“ Location, die aber gleichzeitig so „schick und modern“ sein soll, dass sie zeitgemäßen Ansprüchen entspricht. Was unterscheidet also den Weyerhof von diesen Oberflächlichkeiten?

Die Tatsache, dass sehr viele Einheimische regelmäßig das Restaurant frequentieren, gibt einen ersten Hinweis. Einen weiteren, dass Menschen aus aller Welt „aus allen Wolken fallen“, wenn sie im Weyerhof zu Gast sind: „Dass es so etwas noch gibt!“ Dass sie froh und entzückt sind, hier ein Ambiente vorzufinden, das bis ins kleinste Detail in Haus, Ausstattung und Küchenkultur die Tradition und den Wert echter, einheimischer Lebensart und Gastfreundlichkeit auf hohem Niveau widerspiegelt.

Hingabe …

… kommt wohl der Philosophie der Familie Meilinger am nächsten, wenn es darum geht, den enormen Aufwand zu beschreiben, den sie seit Generationen betreibt, um den Weyerhof aus seiner fast 900-jährigen Historie zu einem ganz besonderen Wohlfühlort für Zeitgenossen zu machen.

Vor diesem Hintergrund war die Generalsanierung des historischen Gutshofes eine besondere Herausforderung für den aktuellen Inhaber und Küchenchef, den 34-jährigen Franz Meilinger und seine ganze Familie. Eine Aufgabe, die sie alle zusammen in bester Generationen-Tradition brillant bewältigt haben. Beste, echte einheimische Handwerkskunst bestimmt jeden Winkel, jede Faser des Erbhofes, der jetzt Platz für Gäste in 14 individuell, hochwertig und komfortabel eingerichteten Räumen – elf Doppelzimmern und drei Suiten – bietet. Für das Konzept der Inneneinrichtung ist Franz Meilingers Schwester, Elisabeth Meilinger jun., verantwortlich.

Echt ehrlich

Auch in der Restaurantküche kommt nur Echtes, Regionales auf den Tisch. Denn als passionierter Koch steht Franz Meilinger für beste gutbürgerliche Küche mit sehr hohem Qualitätsanspruch. Will sagen: Trotz – oder gerade wegen – seiner Erfahrungen im „Steirereck“ in Wien oder im Gourmetrestaurant „Novus“ in Singapur (!) setzt er bei seinen Kreationen auf überlieferte Familienrezepte, mit denen er am Weyerhof aufgewachsen ist – und auf Zutaten, die größtenteils aus dem eigenen Garten und von regionalen Spitzenproduzenten stammen. Kein Wunder also, dass viele u.a. für seine Wildgerichte von weit her angereist kommen, um (endlich wieder) echten, vollen Geschmack zu genießen.

Alles in allem findet man mit dem Weyerhof einen raren Ort vor, der von einer ganz besonderen, familiären Energie und von bedingungsloser Liebe zu echter Qualität beseelt ist. Das spürt man, das schmeckt man, das genießt man – und das weckt eine tiefe Sehnsucht, möglichst bald wiederzukehren.

Historie

Der Weyerhof war schon im Jahre 1662 eine Wirtstaverne. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde der Hof ein fürstlich ausgestatteter Herrensitz. Im ersten Stock befanden sich zwei prunkvolle Fürstenzimmer. Hier übernachteten die Bischöfe von Chiemsee, wenn sie zur Jagd in den Oberpinzgau kamen. Beide Fürstenzimmer waren kunstvoll vertäfelt und enthielten kostbare Möbel aus der Renaissance- und Barockzeit. Leider fielen diese Kostbarkeiten 1940 einem Glimmbrand zum Opfer.

Die umliegenden Bauten des Gutshofes dienten als Wirtschaftsräume sowie als Stallungen für die vielen Tiere. Die über ihm thronende Weyerruine, ein ehemaliger Schutz- und Wachturm, ist noch heute ein Beispiel für die im Pinzgau einst so typischen kleinen Burgenanlagen.

Kontakt

Weyerhof
Familie Meilinger
Weyer 9
A-5733 Bramberg am Wildkogel
T +43 (0)6566 7238
F +43 (0)6566 7238-11
info@weyerhof.at
www.weyerhof.at

Restaurant Öffnungszeiten Winter:
Mo, Mi, Do, Fr 17:00–21:00 Uhr
Sa, So und Feiertage 11:30–14:00 Uhr und 17:00–21:00 Uhr
Dienstag Ruhetag

Restaurant Öffnungszeiten Sommer:
Mo, Mi, Do, Fr, Sa, So und Feiertage:
11:30–14:00 Uhr und 17:30–21:00 Uhr
Dienstag Ruhetag