Projektbeschreibung

Kitzbühel | Ausgabe 45 | Sommer 2019

Tradition und Innovation zu moderner Synergie zu verbinden, ist eine besondere Tiroler Qualität. Die Fieberbrunner Tischlerfamilie Trixl gilt dafür als Pionier. So wuchs sie über fünf Generationen beständig zum modernen Fachbetrieb für Einrichtung, Tischlerei, Interior Design und Innenarchitektur – und feiert heuer 125-jähriges Jubiläum.

Beim Fieberbrunner Einrichtungshaus Trixl wird Tradition groß geschrieben. Fotocredit: alpline – Franz Ofner | Trixl Fieberbrunn

Einrichtung, Tischlerei, Interior Design und Innenarchitektur sind die Schwerpunkte, die Trixl – längst über die Landesgrenzen hinaus – für anspruchsvolle Kunden leistet. Das feine Gespür für individuellen Stil, Möbel, Design und bestes Qualitätshandwerk inklusive. Das liegt vielleicht mit daran, dass Frauen in der Familiengeschichte schon immer eine starke Rolle spielten. Im 125er-Jubiläumsjahr ist jedenfalls ein starkes Team am Werk, das von der modernen Bau- und Möbeltischlerei für individuelle Maßanfertigungen bis hin zu den Planern und Interior-Designern für die Objektausstattung an einem Strang zieht. Sorgfältig und kreativ bis ins kleinste Detail.

Das Angebot erstreckt sich von Innenarchitektur-Konzepten über die Produktion von individuellen Möbel- und Bautischlerarbeiten bis zum Einrichtungshandel mit Böden und Textilien. Trixl realisiert Privatprojekte sowie Objektausstattungen.

Die Tischlerei Trixl setzt auf natürliche Materialen und feinste Technik. Fotocredit: alpline – Franz Ofner | Trixl Fieberbrunn

Das feine Gespür für Holz

Als Spezialist für Massiv- und Altholz-Verarbeitung ist Trixl längst über die Region hinaus bekannt. „Altholz besticht durch unvergleichliche Optik. Jedes Holzelement vermittelt behagliche Wärme und einzigartiges Flair. Es ist perfekt für Vertäfelungen, Türen, besondere Möbel, Bettrückwände, Böden u.v.m.“, so Martin Trixl, der zusammen mit Simon Trixl jun. seit 1993 als Geschäftsführer das Unternehmen leitet. Gerade dabei handhabt Trixl die Kombination aus traditionell-analogen Handwerkstechniken und modernsten CNC-Systemen besonders sensibel und effizient – und fertigt beeindruckende, genau dem Kundenwunsch entsprechende Meisterwerke. Zeitgemäß, effizient und formschön.

Modernes und Altes harmonieren hervorragend. Fotocredit: alpline – Franz Ofner | Trixl Fieberbrunn

Moderne Produktwelt von Trixl

Moderne Formensprache – gemixt mit traditionellen Holzoberflächen – ist auch besonders bei trendigen Konzepten für ineinander übergehende Küchen-, Ess- und Wohnbereiche gefragt. Die Philosophie von Trixl dabei ist einfach: „Wir geben dem Raum eine Idee und der Idee eine Gestalt. Wir verstehen unser Handwerk und lieben den Rohstoff Holz. Wir haben Freude an gutem Design und ein feines Gespür, um den Wünschen und Vorstellungen unserer Kunden den entsprechenden Raum zu geben.“

Partner für kompletten Bau und Innenausstattung

Individuelle Komplettlösungen bietet Trixl auch gemeinsam mit ausgewählten Partnern aller baurelevanten Gewerke an. Hier managt Trixl als Generalunternehmer alles von A bis Z – von der Planung und Visualisierung über den Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe – und stattet auf Wunsch auch einzelne Räumlichkeiten vom Fußboden bis zur Deckenbeleuchtung aus.

In der Tischlerei Trixl haben Frauen immer eine tragende Rolle gespielt. Fotocredit: alpline – Franz Ofner | Trixl Fieberbrunn

Chronik: 125 Jahre Trixl

  • 1894 Christian Lichtmannegger (Lehrbrief 1889): erste mechanische Werkstatt im Bezirk Kitzbühel
  • 1939 Tochter Anna übernimmt mit ihrem Mann, Tischlermeister Martin Kafka, den Tischlereibetrieb.
  • 1945 Die Tischlerei wird als Witwenbetrieb unter der Geschäftsführung von Konrad Huter weitergeführt.
  • 1958 Tochter Elfriede Kafka 1960 ist erste Tischlermeisterin in Tirol. Große Modernisierungen folgen. Simon Trixl errichtet Möbelhaus.
  • 1971 Neubau der Tischlerei in der Hochkönigstraße
  • 1973 Eröffnung des neuen Möbelhauses
  • 1993 Simon Trixl jun. und Martin Trixl werden Geschäftsführer der neuen GmbH. Zubau und Erweiterung Möbelausstellung
  • 2004 Einstieg in die CNC-Produktion
  • 2010 Anschaffung der großen CNC-gesteuerten Anlage. Umstellung auf Computerplanung
  • 2019 125-jähriges Jubiläum: Neugestaltung Einrichtungshaus, neues Corporate Design, neue Fassade, neues Interieur

Im Zuge des 125-Jahre-Jubiläums wurden natürlich auch optisch und markentechnisch neue Impulse gesetzt. Von außen sofort ersichtlich: die neue Fassade des Einrichtungshauses, die sich in einer Gitter-Konstruktion über die ganze Länge des Unternehmens streckt. Aber auch das Erscheinungsbild kam ins Visier des Jubiläums – augenscheinlichstes Symbol der Marke Trixl: das neue Logo, das nun moderner und mit kleiner Referenz an den Werkstoff gestaltet wurde. Im Einrichtungshaus selbst wurden die Räumlichkeiten „geöffnet“ und das Interieur einem lässigen Facelifting unterzogen – mit mehr Platz für schöne Wohnlandschaften, Möbel, Designs und vor allem: mehr Inspiration für die Kunden.

Für Nachfolge ist gesorgt: In der fünften Generation sind Simon jun. (Planung und Innenarchitektur), Magdalena Trixl (Planung und Verkauf), Peter Trixl jun. (Arbeitsvorbereitung) und Martin Trixl jun. (Tischlerlehre) im Unternehmen tätig.

Kontakt

TRIXL GmbH & Co. KG
Einrichtungen, Tischlerei, Innenarchitektur
Hochkönigstraße 8
A-6391 Fieberbrunn
T +43 (0)5354 566770
F +43 (0)5354 56679
anna@trixl.tirol
www.moebel-trixl.at

Zum Firmenprofil