Projektbeschreibung

Hamburg | Ausgabe 20 | Herbst 2017 Text: Anke Bracht

Ausgewählte Dekorationsobjekte, dazu Kunst und Pflanzenschönheiten, kreativ und punktgenau in Szene gesetzt: „Himmel und Erde“ in Hamburg Uhlenhorst ist alles andere als ein klassisches Blumengeschäft.

Das Ladengeschäft von „Himmel und Erde“ ist eine Institution in Uhlenhorst. Vor wenigen Wochen haben Moritz Leonhardt, der aus der Werbebranche kommt, und sein Partner, Floristikmeister Mario Mahlstedt, zehnjähriges Firmenjubiläum gefeiert – und sind mit ihrem Unternehmen umgezogen, vis-à-vis auf die andere Straßenseite. Die neuen Räumlichkeiten sind wie gemacht für die floralen Kreationen von „Himmel und Erde“: Eine die gesamte Vorderseite einnehmende Fensterfront gibt den Blick frei auf eine fein austarierte Dekoration aus Glas- und Keramikelementen, Skulpturen und ausgewählten Pflanzen.

Dienstleister für florale Gestaltung

Die strenge Ordnung setzt sich im Außenbereich fort. Hier beherrschen großdimensionale Pflanzgefäße mit zum Teil meterhohen Bäumen und Stauden die Szene. Auf den langen Eisentischen dazwischen werben kleinere Formate für Aufmerksamkeit, und mittendrin setzen Bunde mit Freilandrosen farbliche Akzente. Im Zusammenspiel entsteht so ein ästhetisches Gesamtbild, das den einzelnen Elementen Raum gibt, damit sie wirken können – für sich allein und in Kombination. „Wir sind keine Floristen im klassischen Sinn“, erklärt Moritz Leonhardt dieses Konzept, „wir sind Dienstleister für florale Gestaltung.“ Und die Bandbreite der Serviceleistungen sei groß, erzählt er weiter.

„Wir sind ein zehnköpfiges Team und gestalten für Familien- und Firmenfeiern sowie Events; dazu kommen Gärten, Balkone, Dachterrassen.“ Rund 120 Firmenkunden im Hamburger Raum beziehen bei „Himmel und Erde“ ihre „Wochenblumen“, darunter das Modehaus Unger. Auch The Madison Hotel Hamburg und das Sir Nikolai Hotel vertrauen auf Meisterfloristik aus Uhlenhorst. „Was Veranstaltungen anbetrifft, da agieren wir überall dort, wo der Kunde uns einsetzen möchte“, setzt Leonhardt nach. „Für eine Hochzeit waren wir schon einmal fünf Tage in Kitzbühel.“

Kunst und Florales

Er grüßt einen Kunden, der die Treppen zum Geschäft emporsteigt, und ist schon beim nächsten Projekt: Der Anteil an Kunstwerken im Ladengeschäft soll erhöht werden. „Wir haben schon immer Kunst im Laden gehabt – erst mehr aus Spaß und weil wir finden, dass Kunst und Florales gut zueinander passen. Aber inzwischen verkaufen wir auch richtig gut.“ Bis zu drei Künstler gleichzeitig sollen künftig von dem ästhetischen Ambiente der Räume profitieren. Und die Dekorationen, die Kostbarkeiten aus Glas und Keramik? Geraten die dann nicht ins Hintertreffen? Der Geschäftsführer schüttelt den Kopf. In gewisser Weise seien die handverlesenen Stücke ja auch Kunstwerke.

Mario Mahlstedt und er beziehen sie direkt von Werkstätten in den Niederlanden, die sie regelmäßig besuchen, oder auf den großen Messen in Frankfurt und Paris. Letzte Frage: Wo finden die beiden kreativen Köpfe von „Himmel und Erde“ ihre Inspiration? Leonhardt blinzelt in die Sonne. „Man muss einfach ein bisschen die Augen offenhalten.“ Genau das beherrschen die zwei von der Uhlenhorst meisterlich.

Kontakt 

Himmel und Erde
Meisterfloristik
Mario Mahlstedt
Moritz Leonhardt
Hofweg 11
D-22085 Hamburg
T +49 (0)40 2202723
info@himmelunderde-hamburg.de
www.himmelunderde-hamburg.de