Project Description

Hamburg | Ausgabe 23 | Sommer 2019 Text: Klaus Dörre

Als „Marke“ bezeichnet man umgangssprachlich einen Menschen, der sich durch unverwechselbare Originalität auszeichnet. Beim Hamburger Architekten und Designer Hadi Teherani muss man dies im geschäftlich-wirtschaftlichen Sinne wörtlich nehmen. Und das ganz ohne Anführungszeichen. Teherani mit seinen weltweit über 100 Mitarbeitern ist längst selbst eine berühmte Marke in der globalen Architekturbranche ebenso wie in der Interieur-, Produkt- und Grafikdesign-Szene.

Vertical Villas – Only penthouses: Jede Wohnung ein Penthouse – dies ist das Konzept der sogenannten „Vertical Villas“. Durch eine im Grundriss rotierte Anordnung der Typen entstehen spektakuläre 270°-Rundum-Blicke. Die Bewohner können mit dem Auto unmittelbar in die beidseitig verglaste Lobby fahren, die mit ihren wellenförmigen Deckenlamellen das Motiv des umgebenden Wassers aufnimmt.

Mit seinen Entwürfen und Projekten hat Hadi Teherani nicht nur Hamburg – und damit die Marke Hamburg – intelligent und oft spektakulär bereichert. Landmarks wie „Die tanzenden Türme“ in St. Pauli oder die „Docklands“ in der Hafen-City, um nur zwei zu nennen, sind längst legendär. Bei Letzteren den privaten Investor davon zu überzeugen, sein Gebäude auch öffentlich zugänglich zu machen, war ein Geniestreich, der allen Beteiligten zum Vorteil gereichte. Berühmt wurde er auch durch seine Eigenschaft, mit seinen Projekten ganze Stadtlandschaften „aufzuwecken“. Mit seinen Kranhäusern am Kölner Rheinufer z.B., einem seiner Lieblingsprojekte. Und nicht zuletzt wegen seiner Fähigkeit, neben atmosphärischer Ganzheitlichkeit sowie perfekter Planung und Realisierung auch eine brillante Synergie aus Funktion und Emotion zu kreieren – manchmal gewürzt mit einer Brise feinen Humors. In jedem Fall aber mit einer außergewöhnlich brillanten, konzeptionellen Idee.

Tanzende Türme: Die „Tanzenden Türme“ markieren das Tor zur Reeperbahn. Sie setzen den Schlusspunkt für die baulichen Veränderungen der letzten Jahre. Als identitätsstiftender Stadtbausolitär spiegeln sie die Lebendigkeit und Vielfalt des Standortes wider.

Mit den Ideen des Bauhauses…

…verbindet ihn die Philosophie, dass Architektur, Interieur und Produkte mit Mensch und Umwelt eine harmonische, ganzheitliche Einheit bilden müssen – funktional, kommunikativ, emotional und identitätsstiftend. Seine Projekte zielen auf atmosphärische Ausstrahlung, emotionale Eindringlichkeit und eine ökologisch fundierte Nachhaltigkeit, die schon im Entwurf angelegt wird. Lebensqualität und Lebensfreude in diesem Sinne zu schaffen, ist eine Berufung, die quasi selbstverständlich aus dem ureigenen Lebensweg Hadi Teheranis gewachsen ist. Und oft ist er damit auch in puncto Ökologie seiner Zeit weit voraus. So gehören zum Konzept des spektakulären ersten „grünen“ Bahnhofs am Frankfurter Flughafen bahnsteiglange unterirdische Wassertanks, mit denen „automatisch“ im Bahnhofsgebäude ein angenehmes Klima erzeugt wird.

Grid – Brillendesign by Teherani

Faszinierend! Nie war es leichter, eine Brille zu tragen: Die Marke HARBOUR und Teherani verbindet ihre hanseatische Gelassenheit. Diese Serie wurde speziell für die exklusive Produktion im 3D-Druck entwickelt und Einschränkungen durch herkömmliche Formungs- und Produktionsverfahren gibt es dabei nicht. So ergeben sich neue Spielräume für die Gestaltung.

Gutes Design macht für Hadi Teharani nicht bei der Architektur halt. Hier Türgriffe. Fotocredit: Hadi Teherani

Serie 270

Serie 270 ist, für die Firma HEWI entwickelt, Architektur en miniature. Die geometrische Formensprache verweist auf die von Hadi Teherani entworfene Architektur. Die klare Linienführung erzeugt eine ergonomische Form. Feine Details wie die Fuge zwischen Drückeransatz und Griff stehen in perfekter Balance zur stark verkleinerten Mini-Rosette. Matt geschliffener Edelstahl unterstreicht das zeitlose Design und betont den architektonischen Anspruch.

Stylische Bürostühle von Hadi Teherani. Fotocredit: Hadi Teherani

Silver Chair

Bislang waren Bürostühle entweder ergonomisch oder ästhetisch ausgereift. Hadi Teherani führte für Interstuhl die Welt der Ingenieure und Gestalter wieder zusammen. Die Entwicklung des Bürostuhls Silver hatte sieben neue Patente zur Folge. Dass die markanten Silver Chairs – wie so manch andere berühmte globale Design-Ikone – auch im Bondfilm „Quantum of Solace“ als Interieur im neuen MI6
zu sehen sind: Wen wundert’s?

Teheranis universelle Kompetenz…

…reicht von der Architektur über den Städtebau bis zu Interieur- und Produkt-Design und resultiert in Projekten, in denen alle Elemente harmonisch zusammenwirken. Abu Dhabi, Berlin, Dubai, Hamburg, Istanbul, Kopenhagen, Rom und Teheran gehören zu den Metropolen, für die geplant wird, ebenso Moskau und Mumbai. Das E-Bike, der Konferenztisch (Thonet), Ledersitzmöbel (Walter Knoll), eine modulare Küche (Poggenpohl), Leuchten (Zumtobel/Steng), Showrooms und Flagship-Stores (Kiton) gehören ebenso zum Werkverzeichnis wie Hochhäuser, Unternehmenszentralen, Behörden, Einkaufswelten, Börsen, Bahnhöfe, Schulen und Universitäten. In den letzten Jahren wurden vor allem innovative Konzepte für nachhaltigen, urbanen und sozialen Wohnungsbau entwickelt und realisiert – für Hadi Teherani eine Herzensangelegenheit, gerade angesichts der Tatsache, dass in den Metropolen bei begrenzt verfügbaren Grundstücken Hochhäuser benötigt werden, die lebenswerten Wohnraum für Menschen bieten.

Marble Wing: „Das Faszinierende ist, einen Felsen zu bändigen und daraus eine Skulptur zu machen, ihn zu einer Liege zu zähmen, die Leichtigkeit in Kombination mit dem schroffen Felsen in Szene setzt“, so Hadi Teherani über das Kunstmöbel Marble Wing, das er für den Naturstein-Möbel-Produzenten DRAENERT entworfen hat. Marmor in modernes Design übersetzt und als limitierte Edition aufgelegt, die besonders an Sammler und Galeristen gerichtet ist.

Awards:

Für seine Arbeiten und Projekte wurde Hadi Teherani mehrfach mit den wichtigsten Awards national und international ausgezeichnet.

Design:
– Good Design Award
– IF Design und Product Design Award
– Interior Innovation Award
– reddot design award
– German Design Award
– ICONIC Design Award
– AIT Innovationspreis
– ADAM Award
– Plus X Award
– MIAW Design & Innovation Award
– BAKA Award
– Designpreis der Bundesrepublik Deutschland
– Internationaler Designpreis Baden-Württemberg
– Hamburger Designpreis
– Contractworld Award

Architektur:
– Bauwerk des Jahres (AIV Hamburg e.V.)
– BDA Hamburg Architekturpreis
– BDA Schleswig-Holstein Architekturpreis
– Deutscher Kritikerpreis
– Architekturpreis der WestHyp-Stiftung
– FIABCI Prix d’Excellence
– Deutscher Stahlbaupreis
– NEPIX Building Award
– MIPIM Award
– Office of the Year, femb fédération européenne du mobilier de bureau
– Deutscher Architekturpreis
– RENAULT traffic design award
– Hypo Real Estate Architekturpreis
– Auszeichnung guter Bauten des BDA Bochum
– BDA-Architekturpreis
– Dubai Cityscape Award
– Kölner Architekturpreis
– Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern
– Iconic Award, Architecture
– FIABCI Prix d‘Excellence Germany
– FIABCI Prix d‘Excellence International Awards
– LEED Gold-, Silber und Bronze-Zertifikate

Kontakt

Headquarters:
Elbberg 1
D-22767 Hamburg

– Hadi Teherani Architects GmbH
T +49 (0)40 248420
architects@haditeherani.com

– Hadi Teherani Interior GmbH
T +49 (0)40 248420
interior@haditeherani.com

– Hadi Teherani Design GmbH
T +49 (0)40 4440543
design@haditeherani.com

– Hadi Teherani Consultants GmbH
T +49 (0)40 24842200
info@htc-hamburg.de
www.htc-hamburg.de

Weitere Offices national und international in Frankfurt, München, Bangalore/Indien und Teheran/Iran