Projekt Beschreibung

Yachting | 2021 | Text: Klaus Dörre

Von den Dolomiten auf die Weltmeere. Und das auf Super- und Megayachten bis zu 150 Metern. Höller aus Leifers in Südtirol wuchs vom Tischler-Tüftler-Betrieb zum weltweit gefragten Spezialisten für luxuriöses Yacht-Interior ebenso wie für extravagante Architektur-Ausstattung.

feinste einlegearbeiten für yachten von höller aus südtirol

Firmengründer Josef Höller hätte es sich im Jahr 1949 sicher nicht träumen lassen, dass sich sein Tischlerei-Meisterbetrieb zum international tätigen Spezialisten für hochwertigste Innenausbauten entwickeln würde. Mit modernsten Produktionswerkstätten, seit 2015 auch an einem Standort in Küssnacht in der Schweiz.

Aber mit so viel Offenheit und Mut für Neues in den Genen haben sich die Folge-Generationen der Familie Höller bei anspruchsvollsten Kunden – im Privatbereich ebenso wie bei internationalen Werften, Architekten und Designern – einen Namen gemacht.

Innovation, Perfektion, Diskretion

Gerade diese Kunden schätzen an Höller nicht nur den visionären Blick, sondern auch die Perfektion in der Projektabwicklung. In Zusammenarbeit mit Werften, Designern und Eigner-Vertretungen realisierte das Unternehmen zahlreiche Innenausstattungen für Luxusyachten im Super- und Megaformat. Also bei „Booten“ bis zu 150 m Länge, bei denen insgesamt Kosten von über einer Million Euro pro „Laufmeter“ keine Seltenheit sind. Kein Wunder bei den oft sehr ausgefallenen Wünschen prominenter Kunden an außergewöhnliche Qualität – bis ins kleinste Detail und mit absoluter Diskretion!