Projektbeschreibung

WEB

2016 war ein Rekordjahr für Wohnimmobilien in München: Objekte im Wert von rund 12,6 Milliarden Euro wechselten den Besitzer – ein Zuwachs von 20% im Vergleich zum Vorjahr. Für Neubau-Eigentumswohnungen liegt der Preis in durchschnittlichen Wohnlagen mittlerweile bei rund € 6.800,–/m², in guten sogar bei € 7.450,–/m². In guten, zentralen Lagen kann der durchschnittliche Kaufpreis bei über € 9000,–/m² liegen.

Neubaugebiete für den Wohnungsbau sind extrem rar. In Top-Lagen wie Bogenhausen müssen für unbebaute Wohnbaugrundstücke bis zu € 4100,–/m² gezahlt werden. Zu den teuersten – und seltensten – Adressen in München gehört Schwabing mit durchschnittlich € 9.600,–/m². Absoluter Spitzenreiter ist neben Schwabing das Universitätsviertel mit Angeboten die kaum unter € 13.250,– /m² liegen.

Begehrte Wohnlagen östlich des Englischen Gartens rücken durch die Ende 2016 in Betrieb gegangene Verlängerung der Tramlinie 25 noch näher an die City heran. In Altbogenhausen werden Objekte durchschnittlich mit € 10.100,–/m² gehandelt. Berg am Laim bietet zentrales Wohnen mit viel Grün. Im östlichen Teil sind durchschnittlich € 7400,– /m² gang und gäbe – eine Preissteigerung um 21%. Giesing hat sein einstiges Image als Arbeiterviertel längst verloren. Verglichen mit anderen zentralen Lagen ist es mit einem durchschnittlichen Nettokaufpreis von € 5.900,– /m² zur Zeit noch vergleichsweise günstig.

Durch die Angebotsknappheit in zentrumsnahen Lagen werden die Peripherie und das Umland – je nach entsprechend günstiger Verkehrsanbindung bis ins Fünf-Seen-Land oder gar bis Augsburg – für Kaufwillige und Investoren immer interessanter.

Constantin Graf von Preysing, Geschäftsführer von Engel & Völkers München: „Die Preise für Münchens Wohnimmobilien sind im Jahr 2016 weiter stetig angestiegen. Für leere Grundstücke und moderne Häuser in den Toplagen der Stadt werden immer noch Rekordpreise erzielt. Allerdings kann in einigen Sektoren allmählich eine Stabilisierung des Preisgefüges erkannt werden, wenn auch auf einem sehr hohen Niveau. Für 2017 rechnen wir mit einer Preisberuhigung im einfachen bis mittleren Segment.“

Quellen: Untersuchung von www.homeday.de/staedte/muenchen/, www.engelvoelkers.com/de-de/muenchen/marktbericht-muenchen-wohnimmobilien-2016–2017/

Luxusimmobilien in München
Luxusimmobilien an den bayrischen Seen