Projekt Beschreibung

München | Ausgabe 49 | Herbst 2019

Handwerkskunst und Design vereint in höchster Perfektion: Promemoria, entworfen von Romeo Sozzi. Der Monobrand-Store der italienischen Kultmarke in München hat nun eine neue Inhaberin: die international bekannte Interior-Designerin Birgit Otte.

Romeo Sozzi ist die Seele von Promemoria. Er notiert alles instinktiv und leidenschaftlich, sieht eine besondere Form und hält sie auf dem Papier fest. Als dritte Generation von Fachleuten der Holzverarbeitung und Restaurierung wendet er sich in den 1970er Jahren der Inneneinrichtung zu. Seit 1988 lenkt er seine eigene Firma: Promemoria. Seitdem ist Promemoria längst zu einer kreativen und produktiven Größe internationalen, exklusiven Interiors geworden – zur unerschöpflichen Quelle für innovative Projekte. Mit Strenge, Disziplin – aber stets mit dem Enthusiasmus und der starken Persönlichkeit eines Bonvivants im Hintergrund.

Unverkennbar Promemoria im neuen Flagshipstore von Britit Otte in München.

Kreativer Mikrokosmos

Im Laufe der Jahre wächst so eine Produktvielfalt heran, die alle Phasen von der Verarbeitung über die Auswahl der geeigneten Materialien bis zu Neuentwicklungen umfasst. Liebe zum Detail vereint sich mit der Verwendung von exklusiven Materialien. Heimische oder auch exotische Hölzer – von der toskanischen Zypresse über Sukupira bis zum Makassar-Ebenholz – feinste Stoffe wie Seide, Leinen und Kaschmir. Edle Metalle wie Bronze, Kupfer, Silber – oftmals zusammen mit dem berühmten Murano-Glas – bilden einen Mikrokosmos für sich.