Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Bernd Gruber erweitert seine Produktionsstätte in Stuhlfelden

  • Arbeitsplätze für die Planung bei Bernd Gruber in Stuhlfelden
    Quelle: Bernd Gruber
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne 2018-01-25T08:43:59+00:00

Projektbeschreibung

KITZBÜHEL | AUSGABE 39 | SOMMER 2016

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne! Nach zwei Jahren konsequenter Arbeit konnte im Mai dieses Jahres das Projekt einer modernen Werkstatt in Stuhlfelden realisiert werden, wo die bewusste Verbindung von Architektur mit Handwerk und Design im Mittelpunkt steht.

Seit nunmehr 58 Jahren werden in Stuhlfelden einzigartige Projekte geplant und verwirklicht – begonnen hat die Erfolgsgeschichte mit der väterlichen Tischlereiwerkstätte, die in den letzten Jahren zu einem internationalen Betrieb ausgebaut wurde. „Etwa 50 Prozent unserer Projekte werden im Ausland umgesetzt, das ist einerseits eine große Herausforderung für uns und andererseits eine Bestätigung, dass wir schon lange international denken“, sagt Bernd Gruber. Bernd Gruber steht für handwerkliche Tradition genauso wie einzigartige Designansprüche. Um weiterhin den sehr hohen Qualitätsanspruch sichern zu können, wurde die Manufaktur in Stuhlfelden um zusätzliche 2000 m² erweitert und modernisiert. „Nur in guter Umgebung kann noch Besseres entstehen“, sagt Hausherr Bernd Gruber.

Tradition trifft auf Design – in der neuen Manufaktur

„Es ging uns nicht darum, einen anonymen Gewerbebetrieb zu errichten, sondern darum, eine Werkstätte innerhalb des Dorfes zu schaffen, in der Menschen schöne Dinge für andere Menschen fertigen“, sagen Bernd und Ruth Gruber unisono.

Die bestehende Manufaktur wurde großteils unterirdisch ausgebaut. Der neue Anbau hat eine sichtbare nach Süden ausgerichtete Fassade, der Rest ist zum größten Teil mit Belichtung von oben und einem integrierten Lichthof in das leicht fallende Gelände eingebettet. Damit die großflächige Dachlandschaft mit dem Restgrundstück perfekt harmonisiert, wurde besonders viel Wert auf eine großzügige Grünfläche gelegt. Die massive Betonbauweise der Werkstätte trägt dazu bei, dass schalltechnisch das bestmögliche Ergebnis erreicht wurde und somit trotz der sehr zentralen Lage die Ruhe für die Dorfbewohner bewahrt bleibt. Im Inneren garantieren die hohen Räume sowohl der Maschinenwerkstatt als auch der Handwerkstatt ein ideales und modernes Arbeitsklima. Ziel der Projektierung war es, den Standort der bestehenden Tischlerei mit ihrer Tradition und Geschichte beizubehalten und gleichzeitig etwas Neues und Besseres entstehen zu lassen. Es wurde eine Manufaktur geschaffen, die das Motto von Bernd Gruber „WEIL SCHÖNE DINGE BESSER SIND“ widerspiegelt.

www.bernd-gruber.at

Zum Firmenprofil