Projekt Beschreibung

München | Ausgabe 48 | Sommer 2019

Die Referenzliste der Markus Schober Innenausbau und Bodendielen GmbH aus Miesbach liest sich wie das Who’s who berühmter Namen von Unternehmen, Restaurants und Hotels aus aller Welt – im wahrsten Sinne des Wortes klangvoller Namen, wie im Fall der Hamburger Elbphilharmonie. Aber auch Berühmtheiten wie das Spanische Königshaus, Real Madrid, Red Bull, Porsche Design, Hugo Boss u.v.m. sind darauf zu finden…

Bis zu 14 Meter lang und baumbreit können die berühmten Schober-Dielen® sein, die die Grundlage für einzigartige und geschmackvolle Böden made by Schober bilden. Geplant und gefertigt werden die Tegernseer Böden an zwei Standorten in Südbayern. Hier werden keine Böden von der Stange produziert. Jeder Boden wird im Vorfeld der Produktion anhand von Mustern genau mit dem Kunden abgestimmt. Neben der farblichen Gestaltung kann man wählen, ob man einen rustikalen Boden mit Ästen oder einen eher astarmen Boden wünscht, oder ob er gehobelt oder gebürstet sein soll. Dadurch erhält jeder Kunde eine einzigartige Oberfläche, die seinen Boden zu einem Unikat macht.

Ob für die Bauernstube in Oberbayern oder die Villa an der Atlantikküste, ob für die kleine Boutique auf Sylt oder das Sporthotel an der slowakischen Donau: Mit den Böden, Treppen und Türen des Traditionsunternehmens vom Tegernsee bekommt man alles aus einer Hand – traditionelles Handwerk, Design und Funktionalität.

Von Natur aus schön

Eine Schober-Diele® zeigt, was andere schamvoll bedecken: Äste, natürliche Risse und gewachsene Holzstrukturen. „Nichts strahlt so viel Natürlichkeit, Wärme und Gemütlichkeit aus wie ein echter Holzfußboden“, sagt Gründer und Geschäftsführer Markus Schober. „Am besten kommen Holzdielen zur Geltung, wenn man sie raumlang verlegt. So kann der Baum seine Pracht, zu der er viele Jahre herangewachsen ist, perfekt entfalten.“