KULTurINSEL Sylt

Spagat zwischen kreativer Tradition und kulturellen Projekten der Gegenwart

  • Sylt Kultur
    Quelle: Sylt Marketing
KULTurINSEL Sylt2018-01-03T08:48:31+00:00

Projektbeschreibung

HAMBURG | AUSGABE 18 | WINTER 2016

Mit einem äußerst abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm schafft die Insel auch 2017 ganz lässig und unverkrampft den Spagat zwischen kreativer Tradition und kulturellen Projekten der Gegenwart.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Sylt ein begehrtes Reiseziel für Künstler, die auf der Insel die Ruhe vor dem Großstadttrubel suchten und in den elementaren Naturerlebnissen Inspiration für ihre Werke fanden. Die zahlreichen kulturellen Angebote der Gegenwart, angefangen vom Kampener Literatursommer über die Veranstaltungsreihen des „kunst:raum sylt quelle“ bis hin zu den Kunsthandwerker-Matineen stehen allesamt in dieser Tradition.

Im „kunst:raum sylt quelle“ lebt der Geist der Künstlerinsel Sylt fort

2001 von Indra Wussow ins Leben gerufen, hat sich die Stiftung mit Sitz auf dem Unternehmensgelände der Sylt Quelle in Rantum mittlerweile zu einem renommierten Treffpunkt und einer Förderstätte für internationale bildende Künstler, Schriftsteller und Komponisten entwickelt. So initiierte Indra Wussow etwa das Literaturstipendium „Inselschreiber“, das mittlerweile preisgekrönten Autoren wie Juli Zeh, Moritz Rinke, Feridun Zaimoglu oder Terézia Mora einen Kreativ-Aufenthalt auf Sylt ermöglichte. Inselschreiber 2016 ist Uwe Kolbe, der für sein Gedicht zum Thema „Das Meer in uns“ ausgezeichnet wurde. Über die Inselgrenzen hinaus genießen zudem die wechselnden Ausstellungen im Rundbau des Quellenhauses hohe Anerkennung. www.syltfoundation.com

In Kampen wird Literatur neu belebt

Wo große Literaten zwischen endlosem Horizont und heiterer Gastfreundschaft Inspiration fanden, dort sind Macht und Zauber der Worte auch heute noch lebendig. Bedeutende Schriftsteller, ambitionierte Journalisten, berühmte Verleger und viel versprechende Nachwuchsautoren kamen und kommen seit über 100 Jahren nach Kampen. Peter Suhrkamp, Ferdinand Avenarius, Thomas Mann, Max Frisch und Axel Springer – sie alle waren da und prägten die literarische Landschaft der Insel. Seit 1997 belebt der Tourismus-Service Kampen diese Tradition neu und lädt hochkarätige Autoren und Literaten zu Lesungen ins Kaamp-Hüs.

Kunstpfad Kampen erinnert an heraus-ragende Persönlichkeiten

Zahlreiche Künstler suchten und fanden auf Sylt Inspiration für ihre Werke und Kraft, ausgetretene Pfade zu verlassen. Ein Pfad ist nun ihnen gewidmet, und der soll gerne ausgiebig betreten werden: Seit 2008 entsteht der Kampener Kunstpfad und erinnert mit bislang 32 Bronzeguss-Tafeln an herausragende Menschen, die das Sylter Künstlerdorf Kampen mit- geprägt haben. Unterwegs auf dem Kunstpfad wandelt man auf den Spuren von Siegward Sprotte, Emil Nolde, Otto Eglau, Peter Suhrkamp, Max Frisch, Valeska Gert, Thomas Mann und 25 anderen herausragenden Persönlichkeiten, die allesamt ihren ganz persönlichen Schaffenspfad zeigen. Als Wegbegleiter empfiehlt sich das Handbuch des Tourismus-Service Kampen mit Kurzbiografien der Künstler, Übersichtskarten und Wegbeschreibungen. Mehr Kultur UND Natur geht nicht. www.kampen.de

Kaum zu übersehen und schon gar nicht aufzuzählen ist die Fülle an Ausstellungen in den zahlreichen Sylter Galerien. Regelmäßig organisieren beispielsweise die „Kunstfreunde Sylt“ in der Stadtgalerie Alte Post in Westerland Ausstellungen und berufen alljährlich den Sylter Inselmaler. Diese Aufgabe bzw. Ehre ist 2016 der Künstlerin Lauren Hillebrandt zuteil. Weitere Informationen unter www.sylter-kunstfreunde.de

Weitere Informationen zu den kulturellen Angeboten auf Sylt gibt es auf www.sylt.de