Lodenfrey setzt auf Tirol

Ehrlicher, gefühlter Mehrwert

  • Lodenfrey Shop
    Quelle: Lodenfrey
Lodenfrey setzt auf Tirol2018-01-22T08:58:45+00:00

Projektbeschreibung

München | AUSGABE 38 | WINTER 2016

Wie kommt es, dass ein Tiroler Handwerksunternehmen aus Oberndorf bei Kitzbühel seit sechs Jahren für die Modelegende Lodenfrey erste Wahl (nicht nur) bei Holzböden für den Innenausbau ist?

Wer Lodenfrey nicht kennt, kennt München nicht. Auf sechs Etagen zeigt das Münchner Stammhaus internationale Mode für Damen, Herren und Kinder und die weltweit berühmte Auswahl an Trachten und Lodenbekleidung.

Dass der CEO des Unternehmens Stammgast in Kitzbühel ist, ist nicht überraschend. Dass er eines Samstagmorgens plötzlich im Showroom des „Holzstudios“ in Oberndorf bei Kitzbühel steht, schon eher. „Ein Bericht in einer Lokalzeitung über unser spektakuläres Projekt in Dubai hatte ihn auf uns aufmerksam gemacht und er hatte schnell das Gefühl, das könnte passen, und einen Termin vereinbart“, erzählt Holzstudio-Chef Martin Oberacher. Es passte. Und das war der Beginn einer wunderbaren Geschäftsbeziehung. Für das erste Projekt – ca. 900 m2 Teak-Böden für die vierte Etage des Traditionsbetriebes – war man sich schnell handelseinig.

Dauer-„Gast“ bei Lodenfrey

Mittlerweile hat sich das Holzstudio durch fast alle Etagen „durchgearbeitet“ und nach ca. 10.000 Arbeitsstunden in sechs Jahren knapp 4000m2 Holzböden verlegt. Vom Nussboden im Kellergeschoss über Fischgrät-Parkett im ersten und zweiten Obergeschoss bis hin zu handgefertigten Eichen-Landhausdielen in der dritten und Teak-Böden in der vierten Etage. Dass die Firma dabei nicht „nur“ die Böden perfekt plante, meisterhaft und absolut termingetreu in bester Qualität verlegte, sondern in einem Gesamtpaket auch die komplette Sanierung des Unterbodens bis hin zur Verlegereife übernahm, machte sie vollends zum vertrauenswürdigen Partner für Lodenfrey. Noch dazu, weil das Holzstudio bei der Projekt-abwicklung und der Logistik weder Nacht- noch Sonntagsarbeit aus Rücksicht auf den Publikumsverkehr des Traditionsunternehmens scheute.

„Alte Böden entfernen und den Untergrund sanieren sind Knochenarbeit bei solch einem historischen Gebäude“, erklärt Markus Schwabegger, der die komplette Logistik und Bauleitung bei den Lodenfrey-Projekten innehat und schon mal – „selbstverständlich!“ – eine Materiallieferung bei strömendem Regen in der Morgendämmerung vor Ort persönlich überwacht.

Ehrlicher, gefühlter Mehrwert

Dass es bei dieser Geschäftsbeziehung nicht „nur“ um perfekte Leistung und ausgezeichneten Service geht – und schon gar nicht um den „billigsten“ Preis – wird schnell klar, wenn man von Martin Oberacher mit ehrlichem Stolz hört, dass Lodenfrey für seine Projekte mit Daniel Knezevic immer denselben Mitarbeiter als Polier anfordert, diesen per Handschlag (!) begrüßt und: dass sich die Holzstudio-Mitarbeiter darum reißen, bei einem Lodenfrey-Projekt mitarbeiten zu dürfen.

Solch eine Geschäftsbeziehung geht weit über die materielle „Preisgestaltung“ hinaus. Denn Martin und Ulrike Oberacher, die das dazugehörige Stoffstudio leitet, und ihrem Neffen und neuen Mitgesellschafter und -geschäftsführer Marco Koidl geht es nicht „nur“ darum, perfekte Arbeit für ihre Kunden zu liefern, sondern mit Respekt, Wertschätzung und mit viel Herz lang anhaltenden, „gefühlten Mehrwert“ zu schaffen – für Kunden wie für Mitarbeiter. „Liebe, Leidenschaft, Entschlossenheit“, sind dabei laut den Oberachers mit die wichtigsten Kernkompetenzen, die sie – neben der selbstverständlichen handwerklichen Top-Qualität, Perfektion und Termintreue – selbst leben und bei ihren Mitarbeitern fordern und fördern.

Holz-Studio Oberacher GmbH & Co KG
Pass-Thurn-Straße 20
A – 6372 Oberndorf
T: +43 (0)5356 62085
F: +43 (0)5356 62085-10
info@holz-studio.at
www.holz-studio.at

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 9:00 – 12:30, 14:30 bis 18:00
Samstag: Auf Anfrage