Move it!

Mobile Lofts

  • Loft Factory - Nomad Home
    Quelle: Gerold Peham
Move it!2017-09-28T10:16:55+00:00

Projektbeschreibung

München | Ausgabe 40 | Sommer 2017

Gerold Peham macht aus „Immobilien“ Mobilien für mobile Menschen. Ein Befreiungsschlag für moderne, flexible „Häuslbauer“ und innovative Weltenbummler.

Und es bewegt sich doch!

Als Gerold Peham 2003 sein erstes Musterhaus unter dem Namen „Nomad Home“ präsentierte, passierte das, was wohl den meisten Pionieren und Visionären widerfährt, wenn sie etwas vollkommen Neues und für die „Masse“ Ungewohntes auf die Beine stellen: Man wird von vielen erst einmal belächelt. Besonders von der „Alles-wissen-alles-können-Fraktion“.

Diejenigen allerdings, die Pehams Philosophie und Lebenseinstellung teilten – den Wunsch nach Flexibilität, Weltoffenheit, Mobilität, modernem Komfort, revolutionärem Design, exquister wie ökologischer Architektur – fanden schnell in seinem Hauskonzept ihre Sehnsucht erfüllt: Kein „my home is my castle“ für Generationen und in Stein gemauert zu bauen; keine ortsfeste „Burg“ für die „Ewigkeit“, für Kinder, Enkel und Urenkel gebaut … Sondern ein Zuhause, das modern, innovativ, zukunftsfähig und – wie bitte? – bewegbar ist. Aus der „Urzelle“ des Nomad Homes, das Peham eigentlich erst einmal für sich selbst entwickelte, sind seitdem ausgereifte, praxisbewährte und nach wie vor extravagant designte Loftmodelle geworden. Auch, weil schon für dieses Ur-Konzept in relativ kurzer Zeit von „jenseits des Tellerandes“ und aus aller Welt über 30.000 Anfragen bei ihm eintrudelten. Ganz zu schweigen von der innovativen Architekturbranche, die teilweise enthusiatisch auf sein Konzept reagierte. Kurz: Nerv und Bedarf der Zeit, der Zukunft, antizipiert und getroffen, und der Startschuss dafür, das Ganze auf solide Vermarktungsbeine zu stellen.

Mobile Lofts

Ein Haus, das beweglich, also unkompliziert versetzbar ist, wie funktioniert das? Die Einzelmodule der heutigen Loft Factory sind zwischen 30 und 200 m² groß. Elegant und futuristisch im Design sowie auf Wunsch auch innen komplett von Gerold Peham individuell konzipiert und eingerichtet. Basis für die Module ist ein stabiles Gerüst aus dem Holzbau. Die Wärmedämmung besteht aus bewährten, ökologisch und bautechnisch einwandfreien Materialien wie Zellulose, Hanf- oder Holzfasern. Denn die CO2-Klimabilanz ist ebenfalls essenzieller Bestandteil der Bau- und Lebensphilosophie bei Pehams modularem Loftkonzept. Konkret: Alle Module sind letztlich komplett und problemlos recyclebar!

In der Praxis …

… bedeutet das z.B.: Man pachtet sich ein Grundstück, statt es kaufen zu müssen, und errichtet darauf z.B. ein Basismodul. Wenn man über die Zeit mehr Platzbedarf hat – z.B. durch Familienzuwachs – kann man es einfach durch entsprechend große zusätzliche Module erweitern. Wenn sich die Lebensumstände grundsätzlich ändern, z.B. ein Ortswechsel notwendig ist, kann man das ganze Haus en bloc „mitnehmen“ und problemlos auf einem anderen Grundstück wieder aufstellen. Vom Chiemsee an den Nordseestrand umziehen und wieder im selben, vertrauten Haus wohnen? Kein Problem! So geht modernes, flexibles und mobiles Leben heute! Dass mit Gerold Peham ein leidenschaftlicher, kreativer und sorgfältiger Autodidakt dieses revolutionäre Architekturkonzept entwickelt und – mit der für Pioniere und pragmatische Visionäre typischen Hartnäckigkeit – erfolgreich auf den Markt gebracht hat, ist besonders bemerkenswert. Inzwischen umfasst das Sortiment der Loft Factory acht Haus-Modul-Typen, die z.B. im Musterhauspark Graz (NomadLoft) live zu erleben sind und sich auch im Hangar 7 von Red Bull (Nomad Home als Outdoor-Lounge) bewährten. Modelle wie Smart-Loft, Smart-Loft-Evo, Nomad Home, Loftcube oder Nomadloft sind also längst als Zuhause für innovative Weltenbummler ebenso interessant wie für Hotellerie- und Businesskunden.

Loft Factory extended

Auf der Plattform Loft-Factory finden sich nicht nur eigene Entwürfe, sondern sie fungiert inzwischen auch als innovatives Forum für Entwicklung, Produktion und Vermarktung neuer Systeme und Konzepte. Die innovativsten Vorreiter der Szene sollen sich hier zusammenschließen. Aus diesem Grund besteht auch die Kooperation mit LoftCube. In Zukunft werden Design und Innovations-Bewerbe veranstaltet, um neuen Ideen eine Plattform zu geben und um sich weiterentwickeln zu können.

Gerold Peham, der inzwischen auch für planquadrat Inneneinrichtungen konzipiert, war seiner Zeit weit voraus. Aber inzwischen ist auch der „Rest der Gesellschaft“ heute, also „in der Zukunft“, angekommen. Und findet mit seinen variablen Loft-Modulen ein praxiserprobtes, bewährtes Wohnmodell vor, das genau dem heutigen Zeitgeist und seinen Anforderungen entspricht: global, weltoffen, mobil, flexibel, variabel und in puncto Design, Technik und Ökologie State of the Art.

Kontakt

Loftfactory Deutschland
c/o LoftCube GmbH
Christian Friedrich
Maximilianstraße 35a
D-80539 München
T +49 (0)89 24218111
info@loftcube.net
www.loftcube.net

Loftfactory GmbH
Fichtlmühlstraße 2A
A-5300 Hallwang/Salzburg
T +43 (0)664 2001770
office@loft-factory.at
www.loft-factory.at