Mallorca aus der Luft

Mallorca-Urlaub liegt im Trend wie noch nie

  • Helicopter Sonneuntergang - Rotorflug Mallorca
    Quelle: rotorflug

Projektbeschreibung

Best of Mallorca | 2017

Mallorca-Urlaub liegt im Trend wie noch nie. Hauptgrund dafür ist die vielfältige Schönheit der Insel. Ein Rundflug im Hubschrauber der Firma Rotorflug vermittelt sie auf besonders einmalige Art.

Seit 2009 bietet der spanische Ableger der deutschen Rotorflug (Hauptsitz Friedrichsdorf bei Frankfurt) Dienstleistungen rund um das Hubschrauberfliegen an. Standort ist Son Bonet, der älteste Flugplatz auf Mallorca, in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Palma. „Besonders beliebt sind unsere Rundflüge, egal ob die kleine Tour, das große Paket oder ein Trip rund um die Insel“, so Frank de Vries, Pilot und Geschäftsführer der Rotorflug. Sein Team besteht aus drei Piloten und einer Teamassistentin. Zum Angebot gehören auch Shuttle-Flüge für VIPs, die mit Privatjet anreisen und ohne Zeitverlust zur eigenen Finca weitertransportiert werden wollen. Flüge zu den Nachbarinseln Ibiza und Menorca gehören ebenso zum Portfolio.

Very special

Besonders die vielen Specials heben die Rotorflug von sonstigen Rundfluganbietern ab, ob „Heli und Museum“, „Heli und Boot“, aber vor allem „Heli und Wein“: Es findet sich für jeden Geschmack etwas. „Heli und Wein Premium“ ist besonders beliebt: Die Gäste werden zu einer Bodega geflogen, verkosten die besten Tropfen begleitet von mallorquinischen Köstlichkeiten und kreieren danach aus Trauben ihrer Wahl einen eigenen Wein samt individuellem Etikett. Im Anschluss reift dieser in kleinen Eichenholzfässern und der Kunde kann 300 Flaschen seines eigenen Weins mit nach Hause nehmen.

Sea Level

Rotorflug hat die Zulassung, über Meer bis auf „Sea Level“ zu fliegen. Dies ist besonders für Film- und Fotoflüge wichtig, wenn die Hubschrauber zum Beispiel Sportveranstaltungen wie Segel-Regatten dokumentieren. 300 Sonnentage im Jahr bedeuten auch ideale Bedingungen für die hauseigene Flugschule, die mit der vollen Bandbreite vom Erhalt/Auffrischung der Fluglizenz bis hin zur Komplett-Ausbildung aufwartet.

Das Unternehmen

1972 als Familienbetrieb gegründet hat sich Rotorflug stetig weiterentwickelt und vergrößert. Das Produktportfolio umfasst heute alle denkbaren Einsatzarten für Hubschrauber: von Personen- über Kontrollflüge bis hin zur Luftrettung. Rund 12.000 Flugbewegungen absolviert die Rotorflug mit über 20 Maschinen jährlich. Das Kerngeschäft liegt im Bereich von Kontroll- und Überwachungsflügen für die Energiewirtschaft. Allein im Bereich Pipeline-Kontrolle werden 200.000 km im Jahr überflogen. In Spanien betreibt das Unternehmen eine Bell 206 Long Ranger L3 sowie eine Robinson R44.

www.rotorflug.com