Projekt Beschreibung

23.06.2020

Ab 01. Juli ist es endgültig vorbei mit leeren Cafés, Restaurants und Stränden. Das Leben kehrt zurück in die Städte und Küstenregionen. Die beliebte Baleareninsel steht wieder für internationale Besucher und Bewohner ohne Reiseeinschränkung zur Verfügung.

Für Florian Hofer, den Geschäftsführer von Engel & Völkers auf den Balearen ein guter Schritt in die richtige Richtung: „Die Entscheidung der spanischen Regierung setzt ein positives Signal für den Ferienimmobilienmarkt. Seit 2012 machen internationale Käufer durchschnittlich 43% am umgesetzten Immobilientransaktionsvolumen auf den Balearen aus. Ein Fünftel des gesamten Bruttoinlandsprodukts der Balearen geht allein auf den Immobiliensektor zurück, was unsere Branche direkt nach dem Tourismus zum zweitwichtigsten Wirtschaftsfaktor macht.“

Immobilienmarkt auf Mallorca ist krisensicher. GF Florian Hofer, Engel & Völkers, gibt Auskunft.

Die Situation auf den Balearen zeigt erneut, wie krisensicher die Immobilienbranche ist. Das Interesse an Wohnimmobilien auf der beliebten, spanischen Insel ist keineswegs zurückgegangen. Engel & Völkers hat auf Mallorca seit Beginn der allgemeinen Ausgangssperre von Mitte März bis Ende Mai 2020 ein Transaktionsvolumen von gesamt ca. 63,3 Millionen Euro umgesetzt.

Kein Wunder – Mallorca steht mit seiner vielfältigen Landschaft mit dem Mix aus Küsten, Meer und Bergen, den zahlreichen kulinarischen Angeboten und dem warmen Klima mit 300 Sonnentagen für Lebensqualität von hervorragender Güte.