Projekt Beschreibung

Salzburg | Ausgabe 1 | Winter 2020

Vor-, nach- und um die Ecke denken – so finden die kreativen Köpfe der Agenturgruppe G.A.S. Tag für Tag zu erfolgreichen Marketinglösungen für ihre Kunden. Das inspirierende Umfeld dafür wurde mit dem eindrucksvollen Firmensitz geschaffen, an dem alle Fäden der Full-Service-Agentur zusammenlaufen. 08/15-Architektur sucht man hier vergebens.

Orange is the New Black

Orange ist die Farbe der Neugier, Kreativität, Individualität und Unangepasstheit. Kein Wunder also, dass man ihr im Inneren der G.A.S. Zentrale immer wieder begegnet. Am Areal der Panzerhalle ist 2016, zehn Jahre nach der Firmengründung durch Geschäftsführer Helmut Gruber, aus einer alten Sesselfabrik ein kreatives Spielfeld für ein Team aus „ziemlich ideenreichen Typen“ geworden. Das gesamte Gebäude spiegelt die Herangehensweise der Werber an Design- und Marketing-Herausforderungen wider: Geht nicht gibt’s nicht. Für die Umsetzung der Visionen für Architektur und Innendesign setzte man auf handwerkliche Partner, die auch vor scheinbar Unmöglichem nicht zurückschreckten. Beim Betreten des Gebäudes sticht als Erstes die markante Stiege ins Auge, die den Eingangsbereich mit den Büroräumen im ersten Stock verbindet. Rund 20 Tonnen schwarzer Stahl wurden hier in mehr als 40.000 Einzelteilen verarbeitet. Ebenfalls integriert in die imposante Konstruktion sind Sitzinseln für Besprechungen und Ideenaustausch in – wie könnte es anders sein – Orange.

„Es ist erwiesen, dass eine ausgeglichene Work-Life-Balance zur besten Leistungseffizienz und zugleich zu hoher Mitarbeiterzufriedenheit führt. Unser Ziel war es, genau diesen Gedanken in unserem Firmengebäude umzusetzen und viel Raum für Kreativität, Interaktion und Motivation zu schaffen. Das Resultat wurde zu einem Meilenstein unserer Firmengeschichte – denn gute Werbung braucht ein Fundament“, sagt Helmut Gruber, geschäftsführender Gesellschafter.