Projekt Beschreibung

Yachting | 2021

Diese Ablieferung wird Jörg Kleymann mit Sicherheit sein ganzes Leben nicht vergessen. „Rund zwei Wochen, bevor der Eigner seine Yacht übernehmen wollte, versank halb Europa im Lockdown“, erinnert sich der Senior Project Manager von Abeking & Rasmussen an die Endphase des Baus der 68 Meter langen „Soaring“ – „das war selbstverständlich alles andere als gewöhnlich.“ Mit Hilfe eines Krisenstabs, eines ausgefeilten Sicherheits- und Hygiene-Konzepts sowie eines Zwei-Schicht-Betriebes schaffte es die Werft dennoch, die Yacht pünktlich an ihren Eigner zu liefern.

Abeking & Rasmussen Yacht

Harmonische Linien von der Weser

Gebaut wurde „Soaring“ für einen erfahrenen Eigner, der zuvor bereits Yachten – wenn auch kleinere – besessen hatte. Den Design-Pitch für das Ex- wie auch für das Interior entschied schließlich Focus Yacht Design für sich. Das Bremer Studio zeichnete ein harmonisches, modernes Exterior, das mit seinen Fensterflächen, seiner vom Bug bis zur Badeplattform reichenden Linienführung und seiner grau-weißen Farbgebung für einen sofortigen Wiedererkennungswert sorgt.

Den Innenausbau von „Soaring“ setzte mit der Klaus Rodiek GmbH übrigens ein weiteres, deutsches Unternehmen um. Das in Lemwerder ansässige Unternehmen verarbeitete vor allem zwei Hölzer an Bord – Amara und Tiama – sowie viele Quadratmeter an Natursteinen und italienischem Leder. Die von Eigner und Gästen genutzte und nach höchstem Standard ausgebaute Wohnfläche beträgt 471 Quadratmeter.

Yacht von Abeking & Rasmussen

Zwei Flusspferde im Treppenhaus

Wer auf „Soaring“ mit dem Tender anreist, erreicht das Hauptdeck von der Badeplattform aus über zwei Treppen. Der mit einem handgetufteten Teppich ausgelegte Salon misst 80 Quadratmeter und zeigt eine klassische Aufteilung zwischen einem Lounge-Bereich mit handgefertigten Polstermöbeln und einem Dining-Bereich an der Stirnseite des Raumes. Über eine Tür an Steuerbord erreicht man aus dem Salon die Lob