Meine beste Küche ist die von Aufschnaiter

Didi Maier, Spitzenkoch

  • Quelle: Helge Kirchberger Photography
Meine beste Küche ist die von Aufschnaiter2018-12-17T07:53:46+00:00

Projektbeschreibung

Kitzbühel | Ausgabe 44 | Winter 2018

Genusszentrum Küche. Gemeinsame Mahlzeiten mit den Lieben sind für viele das Highlight des Tages. Auch Spitzenkoch Didi Maier genießt die gemütlichen Stunden am Küchentisch mit seiner Familie. Seit kurzem sitzen die vier in einer nagelneuen Küche – von Aufschnaiter. Und Didi „spürt an jeder Ecke, dass die Küche für ihn gemacht wurde“. Das freut uns natürlich sehr. Ach ja, und wir hätten da noch ein paar Fragen …

Didi, was zeichnet deine neue Küche von Aufschnaiter besonders aus?
Didi Maier: Stil und Geschmack. Wir konnten uns aus vorhandenen Elementen das Beste aussuchen und die Küche dann mit unseren eigenen Ideen anreichern. Hier wurden wir sehr gut beraten, so dass immer eine Lösung gefunden wurde, die unseren Wünschen entsprach.

Was war/ist dir wichtig? Was hat dich bei Aufschnaiter am meisten überzeugt?
Didi Maier: Viel Platz ist mir beim Kochen sehr wichtig. Offenheit, Großzügigkeit. Wir verbringen viel Zeit in der Küche und müssen uns hier rundum wohlfühlen. Was mich wirklich überzeugt hat, ist das Persönliche und dieses 100-prozentige Eingehen auf meine Wünsche. Unsere Wohnberaterin war einige Male bei uns zuhause und hat sich alles sehr genau angesehen. Wir hatten von Anfang an das Gefühl, dass nichts dem Zufall überlassen wird.

Wer kocht bei euch zuhause? Als Spitzenkoch stehst du ja beruflich den ganzen Tag am Herd. Hat man da abends noch Lust zu kochen?
Didi Maier: Meine Frau bescheinigt mir da absolute Ausbaufähigkeit. Bisher war ich froh, wenn ich zuhause bekocht wurde, aber mit der neuen Aufschnaiter-Küche hab ich jetzt Lust, auch abends nochmal den Kochlöffel zu schwingen.

Was ist dein persönliches Lieblingsgericht?
Didi Maier: Bei mir gehen immer Pasta und Fisch. Am liebsten Spaghetti vongole.

Was kann deine Mama nach wie vor besser kochen als du?
Didi Maier: So einiges, da wir uns schon unterscheiden beim Kochen. Meine Mutter hat ein unglaubliches Wissen über Kräuter, da bin ich fast ein bisschen neidisch.

Wie interpretierst du eine gesunde, bewusste Ernährung? Gibt’s bei euch auch einmal Fast Food? Und was ist mit den „bösen“ Kohlenhydraten?
Didi Maier: Bewusst trifft es gut. Einfach eine Balance finden aus Angebot an Zutaten, was kann und will ich ausgeben, und wie bereite ich es schonend zu, so dass viel Natürlichkeit im Essen bleibt. Kohlenhydrate sind wichtig. Bei zwei kleinen Buben, die grad wachsen wie Unkraut, ist es wichtig, dass sie genug Energie bekommen. Fast Food gibt es auch bei uns. Wichtig ist nur, auf die Qualität zu achten. Pizza und Nuggets lieber selber machen – mit guten Zutaten.

Verrate uns deinen ultimativen Trick, Kids für Spinat zu begeistern.
Didi Maier: Den wüsste ich auch gern. Ich kenne nur den Trick mit Rosinen statt Gummibärli …

Wo holst du dir Inspiration für deine Küche, deine Rezepte?
Didi Maier: Viel in der Natur, am Meer. Immer wenn wir unterwegs sind, sind alle Sinne offen für Neues.

Ohne welches Gewürz kommst du nicht aus? Das Gewürz, das du selbst auf eine einsame Insel mitnehmen würdest.
Didi Maier: Ohne Salz geht ja bekanntlich gar nichts. Aber wenn es ein Gewürz sein sollte, dann unbedingt Zhatar.

Dein Tipp für alle, die selber kochen wollen bzw. frische Küche lieben, aber sehr wenig Zeit haben?
Didi Maier: Weniger ist mehr. Lieber nur ein Gericht und kein Menü kochen.

Vielen Dank, lieber Didi, für das Interview! Und falls du ein neues Wohnzimmer brauchst, weißt du, wo du uns findest.

Kontakt

AUFSCHNAITER Einrichtungshaus
Tischlerei GmbH & Co. KG.
Almdorf 5
A-6380 St. Johann in Tirol
T +43 (0)5352 62409
F +43 (0)5352 62409 500
info@aufschnaiter.com
www.aufschnaiter.com

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 bis 16:00 Uhr
Individueller Termin: +43 (0)5352 62409

Zum Aufschnaiter Firmenprofil