Project Description

Yachting | 2020

Wenn man an die großen Yachtbau-Nationen dieser Welt denkt – also an Länder, die Formate über 24 Meter Länge bauen – dann fallen einem meist sofort Italien, Deutschland, die Niederlande, die Türkei und England ein. Die Vereinigten Arabischen Emirate hingegen kommen eher gut informierten Yacht-Aficionados in den Sinn: Dort, am Persischen Golf, kennen sie die Gulf-Craft-Werft. Die eigentlich einzige international relevante Adresse auf der kompletten Arabischen Halbinsel bietet bei vergleichbarer Qualität nämlich ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Majesty 175

Wunderbare Option über 50 Meter

Julian Merk, Managing Partner von Merk & Merk, sagt etwa: „Mit einer Majesty oder auch einer Nomad aus dem Hause Gulf Craft kauft man sich viel Yacht für einen relativ günstigen Kurs. Europäische Komponenten, italienisches Design und der Standort in den Emiraten machen dies möglich.“ Merk muss es wissen – er verkauft die Modelle an der Adria aus dem kroatischen Tribunj heraus. Die besonders interessante Majesty-Kollektion bietet insgesamt zwölf Modelle zwischen 15 und 54 Metern Länge, also für jedes Budget die passende Größe. Das Flaggschiff Majesty 175, das sich derzeit im Bau befindet und im Sommer 2020 geliefert werden soll, ist dabei für ein vergleichsweise niedriges zweistelliges Millionen-Budget noch zu haben und verfügt unter anderem über sieben Kabinen für bis zu 16 Gäste, ein Gym auf dem Hauptdeck, einen Beachclub und eine Eigner-Suite auf dem Oberdeck. Julian Merk: „Die Majesty 175 ist eine wunderbare Option, sich schnell eine 50-Meter-plus-Yacht anzuschaffen.“

Princess Y95

360-Grad-Service an der Adria

Wer die dalmatinische Küste, eines der schönsten Reviere des Mittelmeers, indes mit einer schnittigen Britin erkunden möchte, dem empfiehlt Merk die brandneue und 29 Meter lange Y95 von Princess Yachts. Die extrem hochwertigen Yachten aus Plymouth verkauft der bereits im Jahr 2006 nach Kroatien ausgewanderte Megayacht-Profi ebenfalls als Händler für Süddeutschland und die kroatische Adria. „Die Y95“, so Merk, „ist das neue Flaggschiff der Y-Range, bis zu 26 Knoten schnell und sehr stylisch.“ Alternativ gäbe es noch die ebenso neue und knapp 25 Meter lange Y78, die für das Insel-Hopping an der kroatischen Küste wie gemacht sei.

Princess Y95

Wer seine Yacht dann in Kroatien „stationiert“, der weiß sie in Tribunj bei Merk & Merk in besten Händen. Viele Yacht-Eigner sind Stammkunden, rund die Hälfte ist deutschsprachig. „Wir reden nicht nur über einen 360-Grad-Service, wir bieten ihn auch“, so Merk. Dass er zudem immer Zugriff auf passende Liegeplätze hat und das Revier wie seine Westentasche kennt, macht ihn für viele Eigner zum idealen Partner an der kroatischen Adria, der selbstverständlich auch auf der Boot Düsseldorf vom 18. bis 26. Januar ausstellt. Merk & Merk ist dort sowohl auf dem Princess-Stand als auch bei Solaris Segelyachten und Solaris Power präsent. Wer Exponate besichtigen möchte, vereinbart im Vorfeld am besten einen Termin mit Merk & Merk.

Kontakt

Merk & Merk
Marina Tribunj
Jurjevgradska 2
HR-22212 Tribunj
T +385 22 446 025 oder +385 99 709 44 55
www.merkandmerk.hr