Projekt Beschreibung

München | Ausgabe 53 | Herbst 2020

„Mehr München geht nicht“, so Architekt Thomas Kröger: Die Isar vor der Haustür, der Gärtnerplatz um die Ecke und ein Blick über die Altstadt – diese sensationelle Lage ist nur eines von vielen Dingen, die das Wohnen in der Erhardt 10 so besonders machen. Die hochwertige Architektur des Ensembles bietet Raum für ganz unterschiedliche Wohnbedürfnisse. Vier der insgesamt 28 Wohnungen sind derzeit noch zu haben: eine Dachterrassenwohnung im Haus zur Isar sowie Maisonetten und Gartenwohnungen in der Remise.

Die städtisch anmutende Rotunde mit Putzflächen in Sgrafitto-Optik bildet den eleganten Auftakt zu den beiden Innenhöfen.

Das Ensemble von Euroboden bezieht sich in vielen Facetten auf die Strukturen der Umgebung: Am Isarufer weist das Gärtnerplatzviertel eine Reihe von denkmalgeschützten großbürgerlichen Gebäuden auf. So greift auch das Haus zur Isar mit seinen geräumigen Erkern ein wichtiges Motiv repräsentativen Wohnens der Gründerzeit auf, wie es entlang des Ufers in verschiedenen Ausprägungen zu finden ist. Raumhoch verglast, verkörpern diese Erker aber auch die Vorzüge modernen Wohnens und machen den Ausblick auf das Flussufer zu einem festen Bestandteil des architektonischen Erlebnisses. Auch die schlanken Säulen vor der Fassade spielen mit historischen Bezügen, schaffen aber zugleich eine subtile Distanz zwischen Innen und Außen. Die Fassaden sind in Sgraffito-Optik gestaltet, einer Handwerkstechnik aus der italienischen Renaissance, die auch in München eine lange Tradition hat, heute jedoch nur noch selten angewandt wird.

Über die gemeinsame Lobby im Erdgeschoss des Hauses zur Isar und die dahinterliegende Hofrotunde werden auch die drei Hofgebäude repräsentativ von der Isarseite erschlossen. Im rückwärtigen Teil des Grundstücks liegt der Gartenhof mit der Remise, deren variantenreiche Wohnungstypen besonders auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern ausgelegt sind.

Der Gartenhof und seine Privatgärten: ein grüner Rückzugsort für die Bewohner der Remise.

Architekt Thomas Kröger

Die Süddeutsche Zeitung nennt ihn einen der „ganz großen Hausgestalter unserer Zeit“: Thomas Kröger steht für eine Baukunst, die sich an regionalen und lokalen Besonderheiten orientiert und diese zeitgenössisch interpretiert. Seine Häuser sind von höchstem Wohnkomfort und sinnlicher Schönheit, die ihm bereits zahlreiche Auszeichnungen eingebracht haben.

Euroboden im Gespräch mit Thomas Kröger: www.euroboden.de/videos/thomas-kroeger-im-gespraech

Räumlicher Auftakt: Oberflächen aus Travertin und verspiegelte Wandflächen machen den Aufzug zum eigenständigen Raumerlebnis.

Spektakuläre Ausblicke – Dachterrassenwohnung im Haus zur Isar:

In der 150 m² großen Etagenwohnung im Haus zur Isar gruppieren sich die Wohn- und Schlafräume symmetrisch um Treppenhaus und privaten Aufzug herum. In ihren weitläufigen Räumen für Wohnen, Kochen und Essen eröffnet die raumhohe Verglasung mit Erker spektakuläre Ausblicke über die Flusslandschaft. Zum Hof hin liegen die beiden Schlafzimmer sowie die ca. 16 m² große Dachterrasse mit Blick auf die Frauenkirche und die Münchner Altstadt.

Gartenwohnung

In der Gartenwohnung des Seitengebäudes schließt eine private Gartenterrasse im Süden an den offenen Wohn- und Kochbereich sowie an eines der beiden Schlafzimmer an. Sie ist vom Gemeinschaftsgarten mit Hochbeeten abgegrenzt, deren Bepflanzung vor unerwünschten Einblicken schützt. Ein als Steingarten gestaltetes Atrium zwischen Wohn- und Schlafzimmer im rückwärtigen Teil der Wohnung bildet eine weitere kleine Oase an der frischen Luft.

Die vollverglasten Erker des Hauses zur Isar: großbürgerliches Wohnen in zeitgenössischer Interpretation.

Gartenmaisonette – Ein Haus im Haus

Die dreigeschossige Gartenmaisonette in der Remise ist ideal für junge Familien. Auch hier öffnen sich Wohnküche und Wohnbereich zur eigenen Terrasse mit direktem Zugang in den grünen Gartenhof. In der oberen Etage dieses „Hauses im Haus“ befinden sich die Schlafzimmer für die Kinder und die Eltern mit Bad und Ankleide. Auf dem durchlaufenden Südbalkon genießt man hier den Blick über den Gartenhof. Eine weitere Besonderheit ist das vielseitig nutzbare Studio im Souterrain, das über ein Oberlicht mit Tageslicht erfüllt ist.

Die Dachterrassenwohnung im Haus zur Isar: weitläufige Räume, in denen der Blick über die Flusslandschaft allgegenwärtig ist.

Dachterrassenwohnung in der Remise

Die dreigeschossige Dachmaisonette in der Remise ist eine der größten Wohnungen des Ensembles. Ihre Hauptebene im 3.OG bildet das Zentrum eines komfortablen Wohnalltags: Wohn- und Essbereich sowie das Masterschlafzimmer mit eigenem Bad und Ankleide sind hier barrierefrei miteinander verbunden. Die raumhohe Verglasung und der durchlaufende Südbalkon bieten maximalen Außenbezug mit Panoramablick über den grünen Gartenhof. Die Wohnküche gibt den Blick frei auf eine offene Wohngalerie darüber, von der man Zutritt auf eine weitläufige Dachterrasse hat. Die untere Ebene im 2. OG ist auch separat vom Treppenhaus zugänglich und damit ideal als Gästebereich, Einliegerwohnung oder für das Home Office nutzbar.

Hochwertiges Material: Die Bäder werden in dunklem oder hellem Travertin gestaltet. Duschkabinen und Toiletten sind mit Doppel-Spiegeltüren vom Bad separiert, die den schönen Raum noch um ein Vielfaches erweitern.

Material und Interieur

In allen Wohnungen sorgt die hochwertige Materialauswahl und deren sorgfältige Detaillierung für exklusive und nachhaltige Wohnqualität. Die Bäder werden in dunklem oder hellem Travertin gestaltet. Auch die Wohn- und Schlafbereiche werden entweder in dunklem bzw. hellem Travertin oder Eichenparkett in Flecht- bzw. hexagonalem Würfelmuster verlegt.

Dachterrassenwohnung in der Remise: Die komplexe Geometrie des Steildachs erzeugt eine wohnliche Atmosphäre in einem spektakulären Raumgefüge.

Daten und Fakten:

Erhardtstraße 10, München-Isarvorstadt
Wohneinheiten gesamt: 28
Gesamtwohnfläche: 3000 m² (NF)
Fertigstellung: 2021
Architekt: Thomas Kröger Architekten, Berlin
Bauherr: Euroboden Architekturkultur
Kontakt: kontakt@euroboden.de

Zum Firmenprofil