Projektbeschreibung

KITZBÜHEL | AUSGABE 39 | Sommer 2016

Admonter bildet den roten Faden in der Innenraumgestaltung – alles aus einer Hand, alles aus echtem, nachhaltigem Holz. Mit Böden, Wänden, Treppen, Möbelelementen, Akustikelementen und Türen aus ausdrucksstarkem Echtholz hat sich Admonter bereits in vielen exklusiven Objekten etabliert.

Admonter richtet sich seit jeher an anspruchsvolle Kunden mit individuellen Design- und Gestaltungsvorstellungen. Durch das breite Angebot im Echtholzbereich deckt Admonter nahezu alle Bestandteile der Innenraumgestaltung ab – vom Boden über Wand, Decke bis hin zu Treppe, Mobiliar und nun auch Echtholztüren und Akustikplatten. Für die Kunden bietet das den einzigartigen Vorteil, sich nicht alle Gestaltungselemente mühsam bei unterschiedlichen Anbietern zusammen suchen zu müssen, sondern die Räumlichkeit in ihrer Ganzheitlichkeit gestalten zu können. Alles aus einem Holz, in einer Farbe, mit derselben haptischen Oberfläche oder mit ganz bewusst gesetzten Kontrasten – das Admonter-Repertoire deckt die gesamte Palette ab.

Neue Anlaufstelle für Architekt/inn/en

Um den Service – gerade für den Objektbereich – zu komplettieren, richtet sich die Firma Querschnitt mit Sitz in Salzburg seit Ende letzten Jahres an Architektinnen und Architekten, die einen Komplettanbieter im Echtholzbereich suchen. Das heißt: hier erhält man sämtliche Echtholzprodukte aus dem Hause Admonter inklusive Verlegung bzw. Installation. Somit ist Querschnitt die Anlaufstelle für ArchitektInnen und Hoteliers, die Gesamtlösungen aus hochwertigem Echtholz suchen und ihr Interieur in einem Guss gestalten möchten.

Schon in der ersten Jahreshälfte überzeugte Querschnitt mit gleich mehreren Großprojekten aus der Hotellerie: Sowohl das Kinderhotel Oberjoch, 4*, als auch das Romantik Hotel Schloss Pichlarn sowie das Hotel Gmachl Bergheim, 4*Superior , entschieden sich für Admonter.

Im Kinderhotel Oberjoch im Allgäu wurden vier Suiten mit Admonter Objektböden in Eiche extra rustikal in zwei individuell kreierten Sonderfarbtönen ausgestattet. Die Suiten überzeugen durch eine geschmackvolle Kombination der Naturmaterialien Holz und Naturstein und bieten ein modernes, stilvolles aber trotzdem gemütliches Ambiente für einen Familienurlaub mit gehobenem Anspruch. (Bild 1,2,3)

Die Renaissance der Lärche

Ein neuer Trend, der sich gerade in den letzten Monaten abzuzeichnen beginnt, ist die Renaissance der Lärche. Diese wurde bislang überwiegend im rustikalen Umfeld eingesetzt. Nun hält die heimische Lärche, die durch ihre fußwarme Haptik und ihr individuelles Erscheinungsbild besticht, Einzug in die moderne und gehobene Architektur. Beste Beispiele dafür sind das Romantik Hotel Schloss Pichlarn aber auch das Holzhotel Forsthofalm in Leogang.

Im Romantik Hotel Schloss Pichlarn im steirischen Ennstal hat man die Lärche für sich entdeckt und einige Suiten und Zimmer mit dem warmen Nadelholzboden ausgestattet. Ein reduzierter Weißton verleiht der Lärche eine elegante Note und den Räumlichkeiten ein gemütliches Ambiente. (Bild 4 und 5)

Beim Betreten der Räumlichkeiten des Holzhotels Forsthofalm wird sofort klar, dass sich zeitgemäße Architektur und die Lärche keinesfalls ausschließen, sondern sich gegenseitig akzentuieren und ergänzen. Reduziertes Design gewinnt durch die Lärche an Wärme und Gemütlichkeit. Die Lärche verliert durch die Klarheit der Formen ihre Rustikalität. Eine perfekte Symbiose. (Bild 6,7,8)

Diese und viele andere Objekte stellen die Kompetenzen von Admonter als Premium Objektausstatter unter Beweis. Auf viele weitere Paradebeispiele aus Holz darf man sich freuen.

Kontakt:

Admonter
Sägestraße 839
A-8911 Admont
Tel.: +43 (0)3613 33500
info@admonter.at
www.admonter.eu

Zum Firmenprofil