Qualität in Person

Der „digitale“ Tischler

  • Quelle: Florian Mitterer
Qualität in Person2018-07-23T11:00:19+00:00

Projektbeschreibung

Kitzbühel | Ausgabe 43 | Sommer 2018

Er selbst bezeichnet sich und seinen Betrieb als Generalunternehmer. Damit meint er, neben der Kernkompetenz Innenausbau, die Organisation und Koordination von sämtlichen Gewerken bei Bauvorhaben. Die Rede ist von Tischlermeister Sepp Hofer aus Oberndorf bei Kitzbühel.

Wie so viele begann aber auch er klein, genauer gesagt als Ein-Mann-Betrieb. Nach der Tischlerausbildung und anschließender Meisterprüfung flogen im Jahr 1985 in der Garage am elterlichen Hof in Oberndorf die ersten Hobelspäne. Zwei Jahre später erwarb er ein 2000 m² großes Grundstück. Dort errichtete er eine Tischlerwerkstätte mit modernstem Maschinenpark. Im Schnitt erweiterte sich Hofers Team seit damals um eine Person pro Jahr und umfasst aktuell rund 30 motivierte Mitarbeiter.

All-in-Services

Die Leistungspalette der Tischlerei Hofer reicht von der umfassenden Beratung zu Wohnkonzepten, Materialien, Stoffen und Textilien über die individuelle Planung bis hin zur Produktion und Maßanfertigung von Möbeln und gesamten Inneneinrichtungen. Seit einiger Zeit wird auch komplette Bauorganisation angeboten – samt Koordination und Organisation aller Planungs- und Handwerksarbeiten. Hier greift man auf langjährige und erstklassige Kontakte zurück. „Alles, was wir nicht selbst produzieren, beziehen wir von regionalen Partnerfirmen vor Ort. Diese Vorgangsweise garantiert hohe Qualität und beschert uns in letzter Konsequenz zufriedene Kunden“, bringt es Sepp Hofer auf den Punkt.

Der „digitale“ Tischler

Sepp Hofer geht noch einen Schritt weiter: „Zurzeit arbeiten wir an der Digitalisierung unserer Projekte und entwickeln unter anderem eine Applikation, mit der wir Aufträge ganzheitlich erfassen und kommunizieren können. Das ermöglicht uns einen noch intensiveren Kontakt zum Kunden, der künftig via Smartphone die Entstehung seiner Wohnträume mitverfolgen kann.“ Herausfordernd sind in diesem Zusammenhang natürlich die notwendigen Firmenabläufe. „Alle Mitarbeiter, angefangen bei der Verwaltung und Kundenberatung über Planung und Arbeitsvorbereitung bis hin zur Fertigung und Montage, müssen an einem Strang ziehen. Das bedarf einiges an Know-how und vor allem an Verständnis, was wir unseren Mitarbeitern laufend vermitteln“, erklärt Hofer.

Top-Qualität im Verbund

Dass Hofer oft und gern über den berühmten Tellerrand hinausblickt, zeigt sich in der kooperativen Zusammenarbeit in verschiedenen Initiativen. Bereits seit 1996 ist man etwa Mitglied der Einkaufsgemeinschaft „Garant-Möbel Austria“ und garantiert damit ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis, höchste Qualität und Top-Service. „Der konstruktive und sehr offene Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen dieses Einkaufsverbands hat uns enorm weitergebracht“, so Hofer. 2003 wurde dem Tischlereibetrieb zudem das Gütesiegel „Qualitätshandwerk Tirol“ der Wirtschaftskammer Tirol verliehen.

Kontakt

Sepp Hofer GesmbH
Pass-Thurn-Straße 3
A-6372 Oberndorf in Tirol
T +43 (0)5356 62994
info@sepp-hofer.com
www.sepp-hofer.com