Projekt Beschreibung

Wien | AUSGABE 18 | WINTER 2016

Die Goldschmiede-Meisterin und Schmuck-Designerin Sabine Bomm entwirft und fertigt fast ausschließ-lich Schmuck-Einzelstücke – individuell maßgefertigt, in meisterhafter, wertbeständiger und alltagstauglicher Qualität. Von „Schmuck nur für die Schatulle“ hält sie nichts.

In ihrer „Goldmanufaktur“ in der Wiener Weihburggasse 21 kreiert Sabine Bomm unverwechselbare Unikate aus edlen Materialien, leuchtenden Steinen und besonderen Perlen. Sie kombiniert Formen und Farben zu neuen, tragbaren Schmuckstücken, die ihre Trägerinnen begeistern und durch den Alltag begleiten. Ihr Schwerpunkt ist die Anfertigung von persönlichen Einzelstücken mit bleibendem Wert. Ihre große Leidenschaft sind Edelsteine wie Saphire, Granate, Rubine in außergewöhnlichen Sonderfarben. Als Trägermaterial dienen ihr ausschließlich 18-karätiges Gold und 925er Silber.

Die Leidenschaft Besonderes zu schaffen

Nach sechs Jahren Selbständigkeit in Wien kann die Schmuckkünstlerin bereits auf eine hochkarätige Stammkundschaft bis in die USA und Großbritannien verweisen. KundInnen, die nicht selten beim ersten Mal spontan in ihre Werkstatt kamen, weil sie ein Unikat im Schaufenster besonders ansprach. KundInnen, deren Wünsche und Befindlichkeit sie geduldig, empathisch und sensibel im persönlichen Gespräch erfühlte, um dann ein vollkommen neues, individuelles Glanzstück zu schaffen. KundInnen, die ihr mittlerweile fast blind vertrauen und Aufträge „relativ häufig“ sogar anhand von per Email geschickten Zeichnungen und Modellen erteilen oder sie auch bei sehr ausgefallenen Familienerbstücken um Rat und Tat bitten.

Erfahrene, kreative Meisterhandwerkerin

Nach Lehr- und Gesellenjahren in einem Goldschmiede-Meisterbetrieb, zwei Jahren an der Fachschule für Edelstein- und Schmuckgestaltung, zehn Jahren als Goldschmiedemeisterin in Deutschland und nach einem Engagement als Werkstattleiterin bei der berühmten Wiener Schmuckwerkstatt Skrein verwirklicht Sabine Bomm mit ihrer Goldmanufaktur seit sechs Jahren ihre ganz eigene Handschrift und Philosophie.

Bei den Wiener Schmucktagen im November 2016 war sie mit ihrer aktuellen Kollektion – begleitet von Kupferstichen, Zeichnungen sowie Jagdeinladungen von Graveurmeisterin Kirsten Lubach – eine der exklusiven Programm-Partnerinnen. Außerhalb dieser Kollektion war neben anderen Stücken von herausragender Klarheit und Originalität auch ein Anhänger mit Kette aus 18kt Weißgold, zwei Mammut-Elfenbein-Cabochons und pinkfärbiger Spinelle das Glanzstück ihrer Präsentation.

Kontakt
Sabine Bomm
Goldschmiede
Weihburggasse 21
A -1010 Wien
T  +43 (0)1 8902738
goldschmiede@sabinebomm.at
www.sabinebomm.at