Projektbeschreibung

München | Ausgabe 41 | Herbst 2017 Text: Claudia Poguntke

Der größte Luxus unserer Zeit ist Zeit. An diesem Ort scheint sie in geradezu verschwenderischer Fülle vorhanden zu sein. Das Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz besitzt Bilderbuchformat. Eine reiche Handwerkstradition und eine überraschend zeitgenössische Baukultur prägen diese Kulturlandschaft. Auch die Steinwerkstatt Weiler ist hier zuhause; mit ihren aufsehenerregenden Projekten erobert sie seit Jahren den Luxusimmobilien-Markt.

ARs vivendi im Allgäu

Fernab einer mondänen Klientel stehen wir zwischen gigantischen Steinplatten und Musterstücken aus aller Welt. Eine Steintreppe, wie könnte es anders sein, führt in den Besprechungsraum, der mit Architekturbüchern, Steinmustern und antiken Exponaten gefüllt ist. Wir kommen schnell „runter“ und tauchen mit dem starken Espresso unserer sympathischen Gastgeber in ein Gefühl von Lebensgenuss, Leichtigkeit und Liebe zur Kunst ein: Die Nähe zu Italien liegt in der Luft.

Wertschöpfung mit Wohlfühl-Garantie

In Naturstein-Räumen, so erfahren wir, manifestiert sich die Sehnsucht nach Geborgenheit und Beständigkeit ebenso wie der Wunsch, etwas Einzigartiges zu besitzen. Ein bleibender Wert mit Wohlfühl-Garantie sozusagen. Alles ist möglich – gilt das Credo unseres digitalen Zeitalters auch hier? „Vieles ist machbar“, erklärt Geschäftsführer Ralf Strobel. „Wir wissen, welcher Stein was kann, wie sich Oberflächen verhalten und Strukturen harmonieren. Handwerkliches Geschick und Material-Erfahrung alleine reichen aber nicht. Wir planen, konzipieren und realisieren unsere Projekte auf Augenhöhe mit Architekten, Innenarchitekten und Bauherren. Unsere Verbindung ist der hohe ästhetische Anspruch. Deshalb ist die Steinwerkstatt Weiler überall gefragt, wo gutes Design verlangt wird – egal ob München, Kitzbühel, Zürich, London oder Moskau.“

Unikate: Das Vollkommene im Unvollkommenen

Wir begreifen, dass es hier nicht um alpenländische Handwerks-Traditionen geht, sondern um die Leidenschaft für ein Naturmaterial im Kontext moderner Architektur. Darin sind die Naturstein-Experten aus Weiler ebenso Pioniere wie ihre Nachbarn, die Neue Vorarlberger Bauschule. Wer in dieser Kulturlandschaft arbeitet, hat Respekt für das Vollkommene im Unvollkommenen und weiß, dass es sich nicht um glatte Perfektion, sondern um die Einzigartigkeit der Natur handelt. Berge, so glauben sie, schärfen ihren Blick für das Besondere und lehren die Konzentration auf das Wesentliche: den wertschätzenden und wertschöpfenden Umgang mit dem Natur-Werkstoff.

Vom Handwerk zum Gesamtkunstwerk

Ihre gesamtkonzeptionelle Ausrichtung hat der Steinwerkstatt Weiler einen sicheren Platz im Luxusimmobilien- und Yachtausbau beschert. Voraussetzung dafür ist eine Handwerkskunst, die bereit ist, neue Wege zu gehen. „Stille heißt eben nicht Stillstand, und Veränderung ist nicht das Gegenteil von Sicherheit. Deshalb wirkt schlechte Architektur wie ein Gefängnis, während gute Architektur beides kann: Geborgenheit und Freiheit schenken. Naturstein ist ein wesentliches Element, Räume und Möglichkeiten zu schaffen.“ Gerd Rudolph ist selbst Architekt und stellte in dem familiengeführten Betrieb die Weichen zur Naturstein-Expertise mit internationalem Renommee. Ortswechsel: In das Penthouse, das hoch über der Münchner City schwebt, ziehen die Stars der Natursteinszene ein. Um die großflächigen Natursteinplatten aus Grigio Carnico in Szene zu setzen, ist meisterhafte Detailarbeit gefragt. Jetzt zeigt sich, warum die Steinwerkstatt Weiler für ihre handwerklichen Präzisionsarbeiten ebenso berühmt ist wie für ihr Design-Verständnis. Den Lauf der Aderungen über die Kante fortzuführen, als ob eine Stoffbahn ausgelegt wird, gleicht einem Geniestreich. Wieder entsteht ein Gesamtkunstwerk, das den Dreiklang von Architektur, Design und Leben anstimmt. Der Anspruch der Steinwerkstatt Weiler ist kein geringerer.

Kontakt

Projektberatung:
Gerd Rudolph
Harald Lanz
Stefan Falter

Ralf Strobel
DIE Steinwerkstatt Weiler GmbH
Kristinusstraße 30
D-88171 Weiler im Allgäu
T +49 (0)8387 9 23 38-0
F +49 (0)8387 9 23 38-96
info@diesteinwerkstatt.com
www.diesteinwerkstatt.com