Projektbeschreibung

KITZBÜHEL | AUSGABE 42 | Winter 2017

Wir treffen Roland Pfeffer, Inhaber der gleichnamigen Tischlerei Pfeffer, an einem idyllischen Ort über Kitzbühel. Der blaue Himmel oben, die bunte Sommerwiese unten und die bewaldeten Kitzbüheler Alpen ringsherum bilden ein herrliches Panorama.

Warum hast Du gerade diesen Ort für unser Gespräch gewählt?

Die Natur und die Berge meiner Heimat sind wie eine Kraftquelle für mich. Sie strahlen für mich die nötige Ruhe und Energie aus, die mich gewissermaßen erden und meine Gedanken beflügeln. Wenn es die Zeit erlaubt, versuche ich daher jede freie Minute in der Natur zu genießen.

Du bist dafür bekannt, Grenzen auszuloten und neue Wege im Möbeldesign zu gehen. Wie kam es zu der Liebe zu diesem Beruf?

Holz, der Basiswerkstoff in der Tischlerei, hat mich seit meiner Kindheit begeistert. Es ist so wandelbar, vielseitig und dennoch so individuell, um aus Kreativität Einzigartiges zu schaffen. Mit der Zeit haben mein Planungsteam und ich gelernt, weitere natürliche Materialien wie Stein, Metall, Leder und Textilien mit Holz zu verbinden. Dabei sind wir immer wieder an die Grenzen des Machbaren gestoßen. Aufgeben stand jedoch nie im Raum. Es war vielmehr eine Motivation für etwas Neues und nie Versuchtes. Über die Jahre entwickelten wir gemeinsamen mit unserem wissbegierigen Team neue Techniken und Verarbeitungsmöglichkeiten, die unserer Kreativität keine Einschränkungen erlauben. So ist es uns gelungen, den Weg fernab der Massenware erfolgreich einzuschlagen.

Man könnte also sagen, dass jedes Möbelstück bei Dir ein echtes Unikat darstellt. Wie muss man sich diesen Prozess vorstellen?

Ich lege besonderen Wert darauf, das Individuelle aus den Wünschen, Bedürfnissen und Erwartungen meiner Kunden mit der Prise Kreativität „made by Pfeffer“ zu würzen. Das schaffe ich natürlich nicht alleine. Mit meinen Mitarbeitern bereise ich architektonisch interessante Orte und Messen, um neue Impulse und Ideen zu sammeln, den Horizont für Neues zu öffnen. Das gibt uns die Möglichkeit, die Grenze des Machbaren stetig neu zu positionieren. Mit meinem Team von echten Handwerkern, die ihren Beruf lieben, tüfteln wir schlussendlich an jedem Detail und geben uns erst zufrieden, wenn wir selber davon überzeugt sind. In der heutigen Zeit Möbel aus hochwertigen Materialien zu fertigen, die nur dem Design zuzuschreiben sind, missfällt mir. Wir bei der Tischlerei Pfeffer setzen auf ein hohes Maß an Funktionalität, die den Kunden in der täglichen Anwendung begeistert.

Das klingt sehr aufwändig und intensiv.

(Lacht) Das muss es meist gar nicht sein. Die besten Ideen entstehen oft aus der Spontanität und einer großen Portion Hausverstand. Wenn man dann noch die richtige Menge an Natürlichkeit, Ästhetik und Funktion ergänzt, ist der Weg bis zum Möbelunikat nicht mehr weit.

Beim Möbelunikat muss es jedoch nicht immer bleiben. Wie ich weiß, planst und errichtest Du manchmal auch komplette Traumhäuser in exklusiver Lage. Was begeistert Dich daran?

Eine Immobilie vom Grundriss bis zur Schlüsselübergabe zu führen ist wie in der Formel 1 zu fahren – die Königsdisziplin im Handwerk. Wo zu Beginn die Vision federführend ist, versuchen wir mit unserem Team und mit anderen Gewerken ein Wohlfühl-Zuhause zu realisieren. Lage, Sonneneinstrahlung zu den verschiedenen Tageszeiten, der Tagesrhythmus der Menschen, die möglichen Gewohnheiten der späteren Besitzer und das lückenlose Wohndesign beschäftigen mich bereits bei der Auswahl des geeigneten Grundstückes. In Gedanken lebe ich sozusagen bereits lange Zeit vorher in dem Objekt und versuche bei der Planung die Wünsche der Menschen zu integrieren. Das macht für mich schlussendlich den hohen Wohlfühlfaktor unserer Kunden aus.

Kunden, Mitarbeiter, die Tischlerei – bleibt da auch noch Zeit für Hobbys?

Neben den Reisen schätze ich die Kameradschaft in der Musikkapelle Reith b. Kitzbühel, der ich schon seit vielen Jahren angehöre. Meiner Meinung nach müssen Tradition und Brauchtum in einer Region, die im internationalen Rampenlicht steht, besonders bewahrt und gepflegt werden. Das Vereinswesen und die Musik stellen für mich einen schönen Ausgleich zum beruflichen Alltag dar.

Roland, wir bedanken uns herzlich für das Interview und wünschen Dir und Deinen Mitarbeitern auch in der Zukunft ein unerschöpfliches Maß an Kreativität, um Einzigartiges entstehen zu lassen.

Kontakt

Tischlerei & Wohndesign
Roland Pfeffer GmbH
Kaiserstraße 53
A-6370 Reith bei Kitzbühel
T +43 (0)5356 72064
tischlerei@der-pfeffer.com
www.der-pfeffer.com