Projekt Beschreibung

05.10.2020

Die Blätter werden bunter, die Temperaturen kühler und Wohnen wieder gemütlicher. Mit den jährlichen Veränderungen, die unsere Natur gerade wieder durchlebt, schlagen gleichzeitig neue Trends in Sachen Farben, Formen und Stil auf. Wir haben uns einen Überblick verschafft.

Das Münchner Einrichtungshaus Christine Kröncke macht’s vor: Warme und kühle Farbkombinationen ergänzen sich perfekt.

Das Münchner Einrichtungshaus Christine Kröncke macht’s vor: Warme und kühle Farbkombinationen ergänzen sich perfekt.

Mut zur Farbe

Das Pantone Color Institute hat direkt vor Ort bei den Fashion Weeks in London und New York die aktuellen Trendfarben für die diesjährige Herbst-/Wintersaison ermittelt. Und obwohl Mode und Innenarchitektur zwar zwei komplett unterschiedliche Materien sind, gehen sie doch miteinander einher und inspirieren sich gegenseitig. Deshalb können die Farben vom Laufsteg oftmals auch fürs Wohnzimmer übernommen werden.

Feststeht, dass die Herbstfarben eine ausdrucksstarke Farbpalette widerspiegeln – die kräftigen Farben strahlen Optimismus, Humor, Zielstrebigkeit, Kreativität und Zuversicht aus. Natürlich dürfen dabei die zur Jahreszeit passenden Naturtöne keinesfalls fehlen. Aber genau dieser Kontrast aus warmen und kühlen Farbtönen und dieser Materialmix bestimmen die diesjährige Herbst-/Wintersaison sowohl hinsichtlich Mode- als auch Einrichtungstrends. Während also kräftige Rot- und Orangetöne in sämtlichen Schattierungen den Herbst bestimmen, sorgen Beige- und Off-White-Töne, aber auch sanfte Grün-, Blau- und Graunuancen für Ruhe und Gelassenheit zwischendurch. Bordeaux beispielsweise ist die perfekte Farbe für die bunte Jahreszeit: ein intensiv-erdiger Ton, der nicht zu knallig wirkt, trotzdem für die nötige Farbgebung sorgt und gleichzeitig mehrfach kombinierbar ist.