Projekt Beschreibung

POET Audio GmbH

Plabutscherstraße 63
A-8051 Graz
Vor-Ort-Präsentationen und -Beratungen:
T +43 (0)664 5405991
markus.platzer@poetaudio.com
www.poetaudio.com

Wir fertigen – laut Rückmeldungen von Kunden und Medien – die wohl besten kabellosen Sound-Systeme der Welt! Einzigartiges Design, einfachste Bedienung und unerreichte Klangqualität zeichnen uns aus. Eine Kombination aus Bauteilen höchster Güte, steirischer High-Tech und echter Handwerkskunst aus Österreich.
Wir möchten mit dem disruptiven Design unserer Sound-Systeme Sinne im Sturm erobern, mit ihrem Klang Herzen berühren und dabei eine absolut einfache Bedienbarkeit gewährleisten.

Alles begann mit Markus Platzer und seiner Erkenntnis, dass der Markt für Sound Systeme keine klanglich anspruchsvollen und gleichzeitig schönen Systeme bot. Dies bedeutete Ende 2012 die Geburtsstunde des inzwischen namhaften und global erfolgreichen Unternehmens POET Audio aus Graz.

„Meine Idee war es, Top-Leute aus Audio Engineering, Elektronik, Design, Holzbau- und Blechtechnik mit einer gemeinsamen Vision zu beflügeln: der Vision von Sound-Systemen, die unsere Sinne im Sturm erobern, absolut einfach zu bedienen sind und in Österreich gebaut werden. Eine Kombination aus Bauteilen höchster Güte, steirischer Hightech und Handwerkskunst“, erläutert der Gründer und CEO von Poet Audio. Das Resultat laut Feedback von anspruchsvollen Privat-Kunden, weltbekannten Musikern (!) und Fachleuten rund um den Globus: natürlicher und unverfälschter Klang und „die vermutlich besten Wireless-Sound-Systeme der Welt“.

Die Idee der einfachen Bedienung

POET Audio erhebt den Anspruch, die einfachste, komfortabelste Bedienung der Wellt zu bieten. Markus Platzer und sein Team meinen, komplizierte Geräte haben inzwischen einfach keine Berechtigung mehr. Statt einer Fernbedienung wird lediglich das vertraute Smartphone oder iPad benötigt, um die Musiktitel auszuwählen und die Lautstärke zu regeln. Ganz ohne „App“ aus dem Internet. Ganz einfach via Bluetooth®, in verlustfreier CD-Qualität.

Die Klangqualität

„Gib die Quelle möglichst unverfälscht wieder“ – so muss das Ziel eines Sound Systems lauten. POET Audio setzt diese Anforderung um, indem einerseits diszipliniert wissenschaftlich vorgegangen wird. Akustik, Materialphysik, Elektronik sind in hohem Maße berechenbar. Auf der anderen Seite ist das menschliche Ohr unglaublich sensibel. Und nur die Dialektik zwischen Theorie und Praxis führt letztlich zu Perfektion. Alle Poet-Audio-Produkte kommen erst nach einem Härtetest im Tonstudio auf den Markt – nach dem peniblen Klangabgleich mit realen Instrumenten als allein maßgebliche Referenz.

Das Design

Das Design der POET Sound Systeme stammt aus der Feder des etablierten österreichische Produktdesigners Thomas Feichtner. Namhafte Unternehmen wie J&L Lobmeyr, Swarowski, Neue Wiener Werkstätten, Jarosinski & Vaugoin, die Porzellanmanufaktur Augarten sowie freie Projekte in Kooperation mit Vitra und Thonet gehören zu seiner ausgezeichneten Arbeit. Seine Herangehensweise entsprach vielmehr dem Entwurf eines Musikinstruments als dem eines klassischen Consumer Electronics Produkts. Entsprechend der Philosophie von Markus Platzer wurde ein phonetischer Körper geschaffen, der ungehindert in alle Richtungen ausstrahlen kann. Auf jegliche Bedienelemente wird konsequent verzichtet, da die Systeme von POET Audio über mobile Geräte angesteuert werden.

Keine Apps, keine Kabel, keine Fernbedienung. Einfach nur Plug-and-Play vom Feinsten. Damit werden die Poet-Audio-Soundsysteme zum Fest für alle Sinne.

Berichte aus dem STREIFZUG